Constantin Birnstiel (49), seit 2017 Leiter Group Communications, verlässt Merck auf eigenen Wunsch. Die Nachfolge übernimmt mit sofortiger Wirkung Thomas Möller (44). Dies gab das Unternehmen heute am Rande der Veröffentlichung seiner Halbjahreszahlen bekannt.„Ich danke Constantin Birnstiel herzlich für seinen Einsatz und die erreichten Ergebnisse bei der Positionierung von Merck als Wissenschafts- und Technologieunternehmen sowie bei der gezielten Weiterentwicklung der Kommunikationsarbeit.

Für seine Zukunft wünsche ich ihm weiterhin viel Erfolg und alles Gute“, sagte Stefan Oschmann, Vorsitzender der Geschäftsleitung von Merck. „Mit Thomas Möller übernimmt ein erfahrener Kommunikationsfachmann, der Merck ausgezeichnet kennt. Ich freue mich sehr auf die weitere Zusammenarbeit“, so Oschmann weiter.Constantin Birnstiel kam 2017 nach Stationen bei Siemens, Osram, E.ON sowie Uniper zu Merck. In seine Zeit als

Kommunikationsverantwortlicher fielen unter anderem die 350-Jahr-Feierlichkeiten, der Verkauf des Consumer-Health-Geschäfts und der Zukauf von Versum Materials. Zudem zeichnete Birnstiel für den Ausbau des Markenauftritts in China verantwortlich. Zusammen mit Möller baute Birnstiel den weltweiten Newsroom von Merck auf, der Anfang 2020 erfolgreich an den Startging. Beide haben zudem in den vergangenen Jahren die Digitalisierung der Unternehmenskommunikation gezielt vorangetrieben.

Thomas Möller war 2017 zu Merck gekommen und zuletzt für Corporate Communications verantwortlich. Vor seinem Wechsel zu Merck war er bei BASF in verschiedenen Funktionen der Unternehmenskommunikation in Deutschland, den USA und der Schweiz tätig. Wie sein Vorgänger wird er direkt an Stefan Oschmann, den Vorsitzenden der Geschäftsleitung berichten.