„Mit unserem neuen Geländersystem weiten wir das Höcker Produktportfolio für die Fleisch- und Lebensmittelindustrie sowie Pharmazie pünktlich zur IFFA noch einmal aus. Die flexible Geländerlösung entstand als Ergebnis individueller Planungen für verschiedene Kunden als Baukasten mit vielen speziellen Komponenten.“

Geschäftsführer Benjamin Höcker

Die passgenauen Komponenten ermöglichen eine exakt definierte Personenführung sowie eine Abgrenzung verschiedener, teilweise sensibler Bereiche. Zum Einsatz kommt das System unter anderem im Bereich der Hygieneschleusen und Drehsperrenanlagen. Bei der Flexibilität und dem Spektrum an Einsatzmöglichkeiten sind der Phantasie dabei kaum Grenzen gesetzt – so wurde das Geländer beispielsweise auch schon als Integrationselement für Universalspender eingebaut – maßgerecht und passgenau. In Serie geht es mit dem neuen Höcker-Produktkatalog.

Individueller Kundenwunsch, schnelle Lösung

Die ersten Ideen für ein flexibles Höcker-Geländersystem entstanden bei der Planung einer Hygieneschleuse für einen Produzenten von Back- und Kochzutaten. „Der Kunde kam mit ersten Vorstellungen auf uns zu und war nach der Produktpräsentation am Unternehmensstandort in Wallenhorst direkt von der Qualität unserer Hygieneschleusen sowie dem Höcker-Leistungsspektrum überzeugt“, erzählt Höcker. Anschließend begann der Wallenhorster Spezialist mit der Erstellung eines Schleusenkonzepts, genau auf den vorliegenden Grundriss des Kunden zugeschnitten. Zentrale Herausforderung: Ein großer Bereich in den Produktionsräumen sollte mit Geländern eingegrenzt werden – teilweise waren auch kleinste Abschnitte und Konstruktionen übereck erforderlich. Außerdem mussten mehrere Notausgangstore nahtlos integriert werden. In der Summe waren diese Aufgaben mit den Geländern, die Höcker bis dato im Angebot hatte, nicht zur vollsten Zufriedenheit beider Seiten zu realisieren. Die Höcker-Lösung: Entwicklung eines neues System – modular und in den Längen flexibel.

Schnell und kostengünstig realisierbar, flexibel anpassbar

Das flexible Geländersystem wird an die individuellen Kundenanforderungen und Gegebenheiten vor Ort angepasst. Es kann separat verbaut werden, oder auch im Rahmen der CAD-Planung in ein komplettes Höcker-Hygieneschleusenkonzept integriert werden. Besondere Flexibilität verleiht ihm das innovative Baukastensystem mit einem Grundstock an standardisierten Elementen wie End-, Zwischen- und Eckpfosten sowie unterschiedlichen Rohrsegmenten zwischen den Pfosten. Aber auch passgenaue Sonderelemente sind jederzeit einfach, schnell und kostengünstig realisierbar. Das garantieren der bekannte Höcker-Service und der erweiterte Maschinenpark am Standort Wallenhorst. Und selbst, wenn das Geländersystem verbaut ist, können dank seines modularen Konzepts individuelle Anpassungen jederzeit schnell und unkompliziert durchgeführt werden.

Höcker auf der IFFA 2019: Halle 8.0, Stand F92