Zur Pow­tech 2019 geht erst­mals der Net­wor­king Cam­pus an den Start, das jun­ge Ide­en­la­bor der Pow­tech für die Tech­no­lo­gi­en und Märk­te von mor­gen. Der Net­wor­king Cam­pus ist kom­mu­ni­ka­ti­ver Treff­punkt und Dis­kus­si­ons­platt­form für jun­ge For­scher, Start-ups und Ent­wick­ler. Herz­stück des Cam­pus ist eine offe­ne Vor­trags­büh­ne. Hier brin­gen sich Teil­neh­mer nach dem Bar­camp-Prin­zip in ein inter­ak­ti­ves Pro­gramm ein. In Kurz­vor­trä­gen, Work­shops und Dis­kus­sio­nen, mit einem wis­sen­schaft­li­chen Pos­ter oder durch einen Stand in der flan­kie­ren­den Table-Top-Aus­stel­lung: Alle Teil­neh­mer bie­ten einen Blick in die Zukunft der moder­nen Schütt­gut- und Par­ti­kel­tech­nik.

Im Net­wor­king Cam­pus trifft sich ab 2019 die ‚Genera­ti­on Zukunft‘. Inno­va­ti­ve Lösun­gen für Pro­zess­in­dus­tri­en gehö­ren zur DNA der Pow­tech . Mit dem Net­wor­king Cam­pus schaf­fen wir nun den Mis­sing Link zwi­schen Ver­fah­rens­tech­nik und den dis­rup­ti­ven Zukunfts­tech­no­lo­gi­en, die Indus­trie und All­tag der­zeit mas­siv umkrem­peln!“ so Bea­te Fischer, Lei­te­rin Pow­tech.

Mitreden, brainstormen, Zukunft denken!

Auf der mode­rier­ten Vor­trags­büh­ne kön­nen sich alle ein­brin­gen: Aus­stel­ler, Net­wor­king-Cam­pus-Teil­neh­mer und Besu­cher. Das Pro­gramm ent­steht tages­ak­tu­ell, jeder kann bis zum Check-in und Start des Bar­camps, sprich der Vor­trags­rei­he, sei­ne Bei­trä­ge, Work­shops oder Impuls­vor­trä­ge ein­rei­chen. Inter­ak­ti­vi­tät und Aus­tausch sind die Devi­se.

The­ma­tisch fokus­siert der Net­wor­king Cam­pus auf „Future Mar­kets“ und „Future Tech­no­lo­gies“. Zu fol­gen­den sechs The­men gibt es Bar­camps:

Future Mar­kets – Märk­te der Zukunft

  • Ener­gie­spei­cher und -wand­ler
  • Kreis­lauf­wirt­schaft
  • Addi­ti­ve Manu­fac­tu­ring

Future Tech­no­lo­gies – Tech­nik der Zukunft

  • Digi­ta­li­sie­rung / Digi­ta­le Trans­for­ma­ti­on im Schütt­gut­be­reich
  • Mensch plus Cobot
  • Vir­tu­al, Aug­men­ted, Mixed Rea­li­ty: Chan­cen und Gren­zen im Schütt­gut­be­trieb

Start-ups und For­schungs­ein­rich­tun­gen kön­nen sich ab sofort unter www.powtech.de/networking-campus für einen Table-Top in der Exhi­bi­ti­on Area des Net­wor­king Cam­pus anmel­den. Schnell sein lohnt sich: die Plät­ze sind streng limi­tiert! Alle Pow­tech Teil­neh­mer kön­nen Vor­trags­ide­en ein­rei­chen.

Ein Job­board mit Inter­view­raum für ad-hoc (Bewerbungs-)Gespräche und das Pro­cess­Net Café von Deche­ma und der VDI-GVC machen den Net­wor­king Cam­pus kom­plett. Kon­tak­te knüp­fen, Wis­sen ver­tie­fen, Spaß an Zukunfts­the­men haben – all das macht den Net­wor­king Cam­pus aus.

Technik und Wissen in sechs Hallen

Zwei wei­te­re Fach­fo­ren lie­fern auf der Pow­tech Fut­ter für wis­sens­hung­ri­ge Pul­ver- und Schütt­gut­ex­per­ten. In Hal­le 2 bil­det das Exper­ten­fo­rum die Büh­ne für Fach­pro­gramm mit den Schwer­punk­ten Food und Che­mie. In Hal­le 3 tref­fen sich Phar­ma-Exper­ten im Forum Phar­ma.Manufacturing.Excellence und dür­fen ein hoch­ka­rä­ti­ges inter­na­tio­na­les Vor­trags­pro­gramm der Arbeits­ge­mein­schaft für Phar­ma­zeu­ti­sche Ver­fah­rens­tech­nik (APV) erwar­ten. Par­al­lel zur Pow­tech tagt 2019 auch der inter­na­tio­na­le Par­tec Kon­gress für Par­ti­kel­tech­no­lo­gie. Über 500 Teil­neh­mer wer­den erwar­tet, Trä­ger ist die VDI-Gesell­schaft Ver­fah­rens­tech­nik und Che­mie­in­ge­nieur­we­sen (VDI-GVC). Zur Pow­tech selbst sind aktu­ell bereits über 23.000 Qua­drat­me­ter Aus­stel­lungs­flä­che gebucht. Besu­cher erle­ben in sechs Hal­len neu­es­te Ver­fah­rens­tech­nik und hun­der­te Anla­gen im Live-Betrieb.

Die inter­na­tio­na­le Leit­mes­se für mecha­ni­sche Ver­fah­rens­tech­nik, Ana­ly­tik und Hand­ling von Pul­ver und Schütt­gü­tern läuft vom 9. bis 11. April 2019 in Nürn­berg. Sie ist das Tref­fen für Exper­ten der pul­ver- und schütt­gut­ver­ar­bei­ten­den Indus­tri­en, von der Lebens­mit­tel-, Phar­ma-, und Che­mie-Indus­trie bis hin zu Bau-Stei­ne-Erden, Kera­mik, Glas und Recy­cling.