Die Ver­an­stal­tung wur­de vom 9. bis zum 11. Okto­ber im Poli­fo­rum León in Gua­na­jua­to aus­ge­rich­tet. Neben einer Aus­stel­lung wur­den mehr als 70 Kon­fe­ren­zen, Work­shops und Semi­na­re orga­ni­siert.

Dar­über hin­aus gab es spe­zi­el­le Wei­ter­bil­dung mit dem Fokus auf die Ein­füh­rung von Indus­trie 4.0 in Latein­ame­ri­ka. Die Aus­stel­lung umfass­te die Berei­che Auto­ma­ti­sie­rung und Robo­tik, smar­te Pro­duk­ti­on, indus­tri­el­le IT und Soft­ware, Metall­be­ar­bei­tung und –ver­ar­bei­tung sowie smar­te Logis­tik. Besu­cher kamen aus Bran­chen wie Luft- und Raum­fahrt, Auto­mo­bil, Elek­tro­nik, Nah­rungs- und Genuss­mit­tel­in­dus­trie, Metall­be­ar­bei­tung, Ver­pa­ckung und Ver­ar­bei­tung von Stahl und Petro­che­mi­ka­li­en.

Zu den High­lights zähl­ten die Eröff­nungs­fei­er mit 1 600 Gäs­ten; eine Key­note von Sie­mens-Chef Joe Kae­ser anläss­lich des 125-jäh­ri­gen Sie­mens­ju­bi­lä­ums in Mexi­ko; das ITMu­je­res-Pro­gramm für Frau­en in der Indus­trie, auf dem Kathe­ri­ne Mor­ris, Gewin­ne­rin des 2019 Engel­ber­ger Robo­tics Pri­ze, eine Rede hielt; und die Unter­zeich­nung der Erklä­rung des Deutsch-Mexi­ka­ni­schen Wirt­schafts­gip­fels.

Die Kon­fö­de­ra­ti­on von indus­tri­el­len Kam­mern (Con­ca­min), die Mexi­kos Indus­trie­bran­chen und Wirt­schafts­ak­ti­vi­tä­ten ver­tritt, rich­te­te ihr jähr­li­ches Indus­tri­el­len-Tref­fen (Rai) par­al­lel zur Indus­tri­al Trans­for­ma­ti­on Mexi­co aus. Das Pro­gramm beleuch­te­te Indus­trie 4.0 und sozia­le Inklu­si­on als Schlüs­sel für Wirt­schafts­wachs­tum, Gleich­be­rech­ti­gung und gerech­te Ent­wick­lung in Mexi­ko.

Han­no­ver Fairs Mexi­co, die Toch­ter­ge­sell­schaft der Deut­schen Mes­se in Mexi­ko, ver­an­stal­te­te die Indus­tri­al Trans­for­ma­ti­on Mexi­co. Die nächs­te Aus­ga­be wird vom 7. bis zum 9. Okto­ber 2020 in León, Gua­na­jua­to, aus­ge­rich­tet.