Die August Fal­ler Grup­pe ver­zeich­ne­te im Geschäfts­jahr 2017 eine Umsatz­stei­ge­rung um drei Pro­zent auf 123 Mio. Euro. 2018 soll der Wachs­tums­trend fort­ge­führt wer­den: Die Unter­neh­mens­grup­pe plant eine Umsatz­stei­ge­rung von fünf Pro­zent auf 129 Mio. Euro. Hier­für setzt die Fal­ler ein Inves­ti­ti­ons­bud­get in Rekord­hö­he von 17,8 Mio. Euro ein. Eine sta­bi­le wirt­schaft­li­che Eigen­ka­pi­tal­quo­te von 44 Pro­zent, die ers­ten erfolg­rei­chen Schrit­te der Inter­na­tio­na­li­sie­rung mit der guten Ent­wick­lung der Gesell­schaf­ten in Däne­mark und Polen, sowie der wei­te­re Auf­bau des euro­päi­schen Pro­duk­ti­ons­netz­wer­kes las­sen auch 2018 ein posi­ti­ves Ergeb­nis erwar­ten.

Investitionen für 2018 auf Rekordhoch

Im Jahr 2018 will Fal­ler auf Grup­pen­ebe­ne ein Bud­get in der bis­he­ri­gen Rekord­hö­he von 17,8 Mio. Euro inves­tie­ren – das ent­spricht 13,8 Pro­zent des geplan­ten Umsat­zes. In den deut­schen, däni­schen und pol­ni­schen Pro­duk­ti­ons­stand­or­ten inves­tiert die Grup­pe in Druck- und Wei­ter­ver­ar­bei­tungs­ma­schi­nen und in die Auf­rüs­tung der Pro­duk­ti­ons­ka­pa­zi­tät. Mit der neu­en UV Off­set-Druck-Maschi­ne im Werk Hvi­do­v­re, Däne­mark, die ab Mai 2018 in Betrieb geht, baut Fal­ler sei­ne Markt­po­si­ti­on für Sekun­där­ver­pa­ckun­gen für die Phar­ma- und Health­ca­re-Bran­che in Nord­eu­ro­pa wei­ter aus. „Wir tra­gen mit der Inves­ti­ti­on in unse­ren Stand­ort Hvi­do­v­re den posi­ti­ven Ent­wick­lun­gen hin­sicht­lich Markt­er­folg und betrieb­li­cher Leis­tung Rech­nung und schaf­fen die Basis für wei­te­res Wachs­tum. Mit der neu­en Maschi­ne kön­nen wir die Lie­fer­per­for­mance für unse­re Kun­den noch wei­ter stei­gern“, erklärt Dr. Dani­el Kees­man, geschäfts­füh­ren­der Gesell­schaf­ter des Unter­neh­mens.

Joint Venture mit kanadischem Partner Bellwyck

Mit der Grün­dung des Joint Ven­tures von August Fal­ler GmbH & Co. KG und der kana­di­schen Bell­wyck Inc., der Bell­wyck Fal­ler Phar­maceu­ti­cal Ser­vices GmbH mit Sitz in Groß­bee­ren, kann der auf Ver­pa­ckungs­dienst­leis­tun­gen für Arz­nei­mit­tel spe­zia­li­sier­te Stand­ort sein Ange­bot aus­wei­ten und zusätz­lich Dienst­leis­tun­gen für die Ver­pa­ckungs­lo­gis­tik Kli­ni­scher Stu­di­en anbie­ten“. „Mit dem 2017 gegrün­de­ten neu­en Gemein­schafts­un­ter­neh­men wol­len wir uns bei unse­ren Kun­den in Euro­pa nach­hal­tig als Part­ner für maß­ge­schnei­der­te Ange­bo­te zu allen Fra­ge­stel­lun­gen hin­sicht­lich Ver­pa­ckungs­lo­gis­tik und -dienst­leis­tun­gen für Phar­ma­ver­pa­ckun­gen und Kli­ni­sche Stu­di­en eta­blie­ren“, betont Jür­gen Hend­ricks, Geschäfts­füh­rer der Bell­wyck Fal­ler Phar­maceu­ti­cal Ser­vices.

Print on Demand dank 100% digitaler Prozesse

Inno­va­ti­ons­kraft bil­det seit jeher die Grund­la­ge für den Geschäfts­er­folg der August Fal­ler Grup­pe. Auf der Pro­zess­ebe­ne ste­hen vor allem die Wei­ter­ent­wick­lung inno­va­ti­ver digi­ta­ler Geschäfts­mo­del­le und die wei­te­re Ver­net­zung mit Kun­den im Fokus. Ein Bei­spiel dafür ist die kürz­lich gegrün­de­te Toch­ter­ge­sell­schaft Digi­tal Packa­ging Ser­vice GmbH (DPS) mit Sitz in Worms, Deutsch­land. Fal­ler setzt hier als ers­ter der Bran­che voll­stän­dig auf ein digi­ta­les Geschäfts­mo­dell über alle Pro­zess­stu­fen hin­weg: Künf­tig kön­nen Stan­dard­falt­schach­teln in Klein- und Kleinst­men­gen bedarfs­ge­recht schnell und preis­güns­tig online bestellt wer­den. Deut­lich kür­ze­re Bestell-Vor­lauf­zei­ten und gerin­ge­re Rüst­kos­ten sind die Fol­ge. Das Ange­bot rich­tet sich an die Phar­ma- und Health­ca­re-Indus­trie aber auch an Her­stel­ler ande­rer Bran­chen, wie der Kon­sum­gü­ter- und Lebens­mit­tel­in­dus­trie.

August Fal­ler setzt kon­ti­nu­ier­lich auf die krea­ti­ve Wei­ter­ent­wick­lung von Pro­dukt­an­ge­bot und Dienst­leis­tungs­port­fo­lio im Sin­ne der Kun­den. „Wir wol­len ers­ter Ansprech­part­ner für alle Kom­po­nen­ten der Sekun­där­ver­pa­ckung in der Phar­ma­bran­che sein und die Ver­sor­gung der Arz­nei­mit­tel­her­stel­ler mit inno­va­ti­ven Pack­mit­teln in Zukunft noch bedarfs­ge­rech­ter und effek­ti­ver gestal­ten“, erklärt Dr. Micha­el Fal­ler, geschäfts­füh­ren­der Gesell­schaf­ter bei Fal­ler. Die neue Ver­pa­ckungs­lö­sung „Phar­ma Com­pli­an­ce Pack“ unter­stützt Pati­en­ten bei­spiels­wei­se bei der kor­rek­ten Ein­nah­me von Arz­nei­mit­teln und trägt durch die Kom­bi­na­ti­on mit einem Lepo­rel­lo-Eti­kett den Anfor­de­run­gen nach mehr Platz für Infor­ma­tio­nen Rech­nung. Für das bereits 2016 mit dem deut­schen Ver­pa­ckungs­preis und 2017 mit dem Phar­ma­pack Award prä­mier­te inno­va­ti­ve Pro­dukt erhielt das Unter­neh­men 2018 nun die vier­te Aus­zeich­nung: den Ger­man Design Award 2018 in der Kate­go­rie „Packa­ging“ (Ver­pa­ckung).

Um das Poten­zi­al von „Smart Packa­ging“ zu ver­deut­li­chen, hat August Fal­ler jüngst auf der Phar­ma­pack 2018 in Paris drei inno­va­ti­ve Falt­schach­tel-Pro­to­ty­pen prä­sen­tiert. Dazu gehör­ten die „Intel­li­gen­te Falt­schach­tel mit Füll­stand­mes­sung“, dem soge­nann­ten „Level Indi­ca­tor“, oder einer Ver­pa­ckung, die über eine elek­tro­ni­sche Tablet­ten-Zähl­vor­rich­tung ver­fügt.