Lae­tus prä­sen­tiert auf der Ache­ma Last-Minu­te-Seria­li­sie­rungs­lö­sun­gen für die phar­ma­zeu­ti­sche Indus­trie. Auf dem Stand B 95 in Hal­le 3.0 zeigt der Anbie­ter von Lösun­gen für die Inli­ne-Qua­li­täts­kon­trol­le und Sup­ply Chain Tracea­bi­li­ty ver­schie­de­ne Mög­lich­kei­ten, wie man drän­gen­de regu­la­to­ri­sche Anfor­de­run­gen noch frist­ge­recht umset­zen kann:

Zum Bei­spiel mit den smar­ten Pack­hand­ling Sys­te­men MV-50 und MV-70. Vor­kon­fi­gu­riert und kurz­fris­tig lie­fer­bar las­sen sie sich kos­ten­güns­tig und mit gerin­gem Auf­wand in vor­han­de­ne Pro­zes­se imple­men­tie­ren. Hoch­wer­ti­ge Stan­dard­kom­po­nen­ten – dazu gehö­ren ein Inspect-Kame­ra­sys­tem und ein Dru­cker Wol­ke m600 oem – kenn­zeich­nen und prü­fen char­gen­kon­stan­te und seria­li­sie­rungs­be­zo­ge­ne Daten in hoher Qua­li­tät.

Wäh­rend die MV-50 durch ihre kom­pak­ten Abmes­sun­gen ide­al für den Ein­satz bei beeng­ten Platz­ver­hält­nis­sen geeig­net ist, bringt die MV-70 zusätz­lich Öff­nungs­schutz­eti­ket­ten auf. Damit decken bei­de Sys­te­me eine Viel­zahl von Kenn­zeich­nungs­an­for­de­run­gen ver­läss­lich ab.

Lae­tus auf der Ache­ma 2018: Hal­le 3.0, Stand B 95