Im Rah­men einer Fest­ver­an­stal­tung im Neu­en Schloss in Stutt­gart zeich­ne­te die baden-würt­tem­ber­gi­sche Wirt­schafts­mi­nis­te­rin Nico­le Hoff­meis­ter-Kraut am ver­gan­ge­nen Don­ners­tag (23. Novem­ber) Ursu­la Ida Lapp mit der Wirt­schafts­me­dail­le des Lan­des Baden-Würt­tem­berg aus - eine gro­ße Ehre für eine gro­ße Unter­neh­me­rin. Die Wirt­schafts­me­dail­le zählt zu den wich­tigs­ten Aus­zeich­nun­gen des Lan­des und wird nur an Per­sön­lich­kei­ten ver­lie­hen, die sich in her­aus­ra­gen­der Wei­se um die baden-würt­tem­ber­gi­sche Wirt­schaft ver­dient gemacht haben.

Mit Fleiß, Ehr­geiz und Durch­hal­te­ver­mö­gen haben Sie und Ihre Fami­lie in den ver­gan­ge­nen 58 Jah­ren ein Unter­neh­men von inter­na­tio­na­lem Ruf und Renom­mee geschaf­fen. Sie sind offen, inter­es­siert und neh­men am Leben Ihrer Mit­men­schen Anteil. Ihre viel­fäl­ti­gen und beacht­li­chen sozia­len und unter­neh­me­ri­schen Leis­tun­gen sind beson­ders her­vor­zu­he­ben. Es ist mir daher heu­te eine beson­de­re Freu­de, Ihnen per­sön­lich hier­für die Wirt­schafts­me­dail­le zu über­rei­chen“, beton­te Minis­te­rin Hoff­meis­ter-Kraut in ihrer Lau­da­tio.

Ursu­la Ida Lapp ist eine Unter­neh­me­rin aus Lei­den­schaft. Und sie hat deut­sche Wirt­schafts­ge­schich­te geschrie­ben. Mit Herz und Tat­kraft und einem siche­ren Gespür für die Anfor­de­run­gen der Indus­trie, hat sie gemein­sam mit ihrem Mann Oskar Lapp (1921-1987) ein Unter­neh­men mit inter­na­tio­na­lem Ruf geschaf­fen. Die Lapp Grup­pe beschäf­tigt heu­te welt­weit rund 3.440 Mit­ar­bei­ter, ver­fügt über 17 Fer­ti­gungs­stand­or­te sowie rund 40 Ver­triebs­ge­sell­schaf­ten und koope­riert mit rund 100 Aus­lands­ver­tre­tun­gen.

Die Erfolgs­ge­schich­te der Stutt­gar­ter Lapp Grup­pe begann Ende der 50er Jah­re. Ursu­la Ida Lapps Ehe­mann Oskar Lapp war ein genia­ler Erfin­der und Tüft­ler. Ein­zel­adern und Schalt­lit­zen muss­ten damals manu­ell in die Kabel ein­ge­zo­gen wer­den. Das war sehr zeit­auf­wän­dig. Des­halb ent­wi­ckel­te Oskar Lapp die ers­ten indus­tri­ell gefer­tig­ten ölbe­stän­di­gen und fle­xi­blen Steu­er­lei­tun­gen mit farb­li­cher Unter­schei­dung der ein­zel­nen Adern. Hin­zu kam eine wei­te­re Inno­va­ti­on: Das Ehe­paar Lapp gab der Erfin­dung den dazu pas­sen­den Mar­ken­na­men ÖLFLEX® - wel­cher für beson­ders ölfes­te und fle­xi­ble Lei­tun­gen steht.

Mit einem Kapi­tal von 50.000 Mark wur­de 1959 die U.I. Lapp KG gegrün­det. Die Abkür­zung U.I. steht für Ursu­la Ida. In der Gara­ge des Wohn­hau­ses in Stutt­gart-Vai­hin­gen ging es los. Oskar Lapp über­nahm den Außen­dienst und besuch­te die Fir­men, Ursu­la Ida Lapp blieb zuhau­se, denn die drei Söh­ne waren noch klein. Abends schrieb sie Wer­be­brie­fe und küm­mer­te sich um die Buch­hal­tung. Oft fuhr sie mit dem Lei­ter­wa­gen zum Güter­bahn­hof, um die bestell­ten Kabel, die in Rin­gen gelie­fert wur­den, zu eti­ket­tie­ren und gleich wei­ter zu ver­sen­den.

ÖLFLEX® war das rich­ti­ge Pro­dukt zur rich­ti­gen Zeit. Das Ehe­paar Lapp setz­te damit Qua­li­täts­stan­dards, die in der Kabel­pro­duk­ti­on bis heu­te welt­weit gül­tig sind. Lapp bot sogar fer­tig pro­du­zier­te Kabel mit bis zu 130 far­bi­gen Adern an. Die Nach­fra­ge war enorm. Bereits 1963 wur­de die ers­te eige­ne Fabrik gegrün­det, um die ÖLFLEX® Lei­tun­gen selbst zu fer­ti­gen. Bereits 1965 wur­de der Fir­men­sitz in die Schul­ze-Delitzsch-Stra­ße in Stutt­gart-Vai­hin­gen ver­legt – auch heu­te noch der Stamm­sitz des erfolg­rei­chen Unter­neh­mens.

Als Oskar Lapp 1987 nach lan­ger Herz­krank­heit starb über­nahm Ursu­la Ida Lapp mit ihren Söh­nen Sieg­bert und Andre­as die Lei­tung des Unter­neh­mens. Die Inter­na­tio­na­li­sie­rung wur­de unter ihrer Füh­rung wei­ter fort­ge­setzt. Die Lapp Grup­pe ist heu­te Welt­markt­füh­rer für inte­grier­te Lösun­gen im Bereich der Kabel- und Ver­bin­dungs­tech­no­lo­gie. Zum Ange­bot der Grup­pe gehö­ren Kabel und hoch­fle­xi­ble Lei­tun­gen, Indus­trie­steck­ver­bin­der und Ver­schrau­bungs­tech­nik, kun­den­in­di­vi­du­el­le und seri­en­mä­ßi­ge Kon­fek­ti­ons­lö­sun­gen, Auto­ma­ti­sie­rungs­tech­nik und Robo­tik­lö­sun­gen für die intel­li­gen­te Fabrik von mor­gen sowie tech­ni­sches Zube­hör. Der Kern­markt der Lapp Grup­pe ist der Maschi­nen- und Anla­gen­bau. Wei­te­re wich­ti­ge Ziel­bran­chen sind die Lebens­mit­tel­in­dus­trie, der Ener­gie­sek­tor und die Mobi­li­tät. 2016 wur­de die Lapp Grup­pe wegen ihrer Inno­va­ti­ons­kraft mit dem TOP 100-Sie­gel aus­ge­zeich­net.

Ursu­la Ida Lapp hat den Geist des Unter­neh­mens maß­geb­lich geprägt. Das inter­na­tio­nal agie­ren­de Fami­li­en­un­ter­neh­men pflegt und lebt eine eige­ne Fir­men­kul­tur, die durch die Wer­te kun­den­ori­en­tiert, fami­li­är, inno­va­tiv und erfolgs­ori­en­tiert defi­niert ist. Dabei sind nach­hal­ti­ges Han­deln und Ver­ant­wor­tung für die Mit­ar­bei­ter stets im Fokus. Sicht­ba­rer Beweis ist eine Aus­zeich­nung des Bun­des­mi­nis­te­ri­ums für Fami­lie, Senio­ren, Frau­en und Jugend: 2016 gewann Lapp den Unter­neh­mens­wett­be­werb „Erfolgs­fak­tor Fami­lie 2016“ in der Kate­go­rie für Unter­neh­men mitt­le­rer Grö­ße.

Ursu­la Ida Lapp über­nimmt aus Über­zeu­gung gesell­schaft­li­che Ver­ant­wor­tung. Zum Geden­ken an Oskar Lapp grün­de­te sie 1992 zusam­men mit ihren Söh­nen die Oskar-Lapp-Stif­tung, die die Erfor­schung von Herz­krank­hei­ten unter­stützt. Und die Rea­li­sie­rung des Bür­ger­hau­ses im Stutt­gar­ter Stadt­teil Möh­rin­gen war eben­falls nur dank einer groß­zü­gi­gen Spen­de der Fami­lie Lapp mög­lich. Auch ihre Söh­ne tre­ten in ihre Fuß­stap­fen. Sieg­bert Lapp war Mit­be­grün­der des Ver­eins Kind e. V. und enga­gier­te sich lan­ge Jah­re für bes­se­re Betreu­ungs­an­ge­bo­te für Kin­der berufs­tä­ti­ger Eltern. Andre­as Lapp ist Hono­rar­kon­sul der Repu­blik Indi­en für Baden-Würt­tem­berg und Rhein­land-Pfalz.

Das Unter­neh­men ist zu 100 Pro­zent in Fami­li­en­be­sitz. Zwei Enkel­kin­der von Ursu­la Ida Lapp sind bereits im Unter­neh­men aktiv. Sie selbst ist nach wie vor als Ehren­vor­sit­zen­de des Auf­sichts­rats der Lapp Hol­ding AG und der U.I. Lapp GmbH aktiv.