Impulse für Innovationen und Weiterentwicklungen von Produkten und Systemlösungen kommen oft direkt von den Anwendern. Niemand ist näher dran und weiß besser, was genau erforderlich ist, um den Prozess weiter zu verbessern. So ist es auch in der Fleisch- und Lebensmittelindustrie sowie Pharmazie, in der die Hersteller nicht selten vor der Herausforderung stehen, Sonderwünsche nach Kundenvorgabe kurzfristig zu realisieren und neue Lösungen für spezielle Anwendungen zu entwickeln. Bei Höcker finden viele dieser individuellen Lösungen immer wieder den Weg ins Produktportfolio. Ein aktuelles Beispiel für ein, speziell auf Kundenanfrage, entwickeltes Produkt von Höcker sind die Edelstahl-Gestelle für IBC-Container.

Auslöser für die gezielte Weiterentwicklung war die Tatsache, dass die Lebensmittelindustrie korrosionsbeständige Gestelle für IBC-Container benötigt, es viele Gestelle aber nur in einer lackierter Standard-Ausführung gibt. Für die Anforderungen der Lebensmittelindustrie sind sie damit unbrauchbar. IBC-Container werden in den unterschiedlichsten Produktionen verwendet – in Metzgereien und Bäckereien ebenso wie in der die Tierfutter-, Feinkost- und Gewürzproduktion oder der Reinigungsmittelindustrie. Da die Entnahme des Inhalts in den allermeisten Fällen über eine Armatur am Fuß des Containers erfolgt, müssen sie auf einem Podest aufgestellt werden, damit darunter ein Behälter platziert werden kann.

„Kunden haben wiederholt den Wunsch nach langlebigen Edelstahl-Gestellen für ihre IBC-Container geäußert“, so Benjamin Höcker, Geschäftsführer der Höcker Gruppe. Die individuelle Lösung: eine stabile Rahmenkonstruktionen aus drei Millimeter dickem Quadratrohr mit zusätzlich eingeschweißten Verstärkungsstreben und 1.000 Kilogramm Tragkraft. Ein sicherer Stand wird durch höhenverstellbare Füße, zum Ausgleich für unebenen Boden und stabile Stapelecken, die ein Abrutschen verhindern und durch ihre konisch zulaufende Kantung ein genaues Zentrieren des Containers ermöglichen, garantiert. Der stabile untere Rahmen ermöglicht mit seinen Verstärkungsstreben eine Aufnahme des Gestells durch einen Hubwagen oder Stapler. So ist das Manövrieren mitsamt befülltem IBC-Container kein Problem.