Berührungslose Durchflussmesser für Zone 1 EX-Bereiche

Die Sensoren der Semiflow CO.66 PI Ex1 Produktfamilie von Sonotec sind gegen Explosionsgefahr durch Gase, Dämpfe und Flüssigkeiten gemäß der Gasgruppe IIB geschützt und entsprechen dem Geräteschutzniveau (EPL) „Gb” für den Einsatz in Zone 1 im Sinne der ATEX/IECEx-Normen. Mit dem Semiflow Ex1 Set bietet der Hersteller eigensichere Ultraschall Durchflusssensoren mit Vorschaltgerät für die berührungslose Flüssigkeitsüberwachung an kleinen und mittelgroßen starren Kunststoffschläuchen in explosionsgefährdeten Bereichen.

Die Barrier Box ST Ex1 ist ein Zusatzgerät nach IEC 60079-11 (ATEX/IECEx) zur Anwendung der eigensicheren Semiflow Durchflusssensoren in explosionsgefährdeten Bereichen mit möglichen Brand- oder Explosionsgefahren (Zone 1, Gruppe IIB). Das Gerät reguliert die Energiezufuhr zum Sensor um potentielle Zündimpulse im Feld zu verhindern. Zudem stellt es für den Anwender alle notwendigen Strom- und Datenschnittstellen außerhalb der Ex-Zone zur Verfügung.

Die Sensoren für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen der Zone 1 nach ATEX/IECEx basieren auf der etablierten Semiflow Produktfamilie. Die Durchflussmesser sind speziell für die hochgenaue und berührungslose Durchfluss- und Volumenmessung von abrasiven, anhaftenden, korrosiven und ultrareinen Flüssigkeiten konzipiert. Aufgrund ihres robusten Industriedesigns werden sie bereits erfolgreich in Einzelwafer-, Reinigungs- und Mischanlagen, in Chemieversorgungssystemen, Slurry Lines und in der Lithographie eingesetzt. Die kompakten Sensoren zeichnen sich durch ihre innovative Clamp-On Technologie aus, die jegliche Kontaminations- und Leckagerisiken ausschließt. Die Sensoren sind in acht individuellen Sensorgrößen für eine Vielzahl von Schlauchgrößen erhältlich. Sie eignen sich ideal für PFA-, PTFE- und andere Kunststoffschläuche und -rohre.

Die Entwicklung der Produktreihe profitiert von der jahrzehntelangen Erfahrung und Expertise in der Konstruktion berührungsloser Ultraschall Durchflusssensoren vor allem im Bereich hochempfindlicher Prozesse der Biopharmazie und der Medizintechnik, in der sehr strenge Vorschriften in Bezug auf sicherheitsrelevante Komponenten gelten. So konnten bestimmte Leistungsmerkmale der Sensoren, wie die hochpräzise Echtzeit-Durchflussmessungen von bis zu 400 Liter pro Minute, die Implementierung eines Volumenzählers, eine breite Palette von industriellen Standardschnittstellen und das Know-how im Umgang mit einer Vielzahl von Schlaucheigenschaften und -geometrien in die Semiflow-Sensorpalette übernommen werden.