Die Kreislaufwirtschaft zum Modell für eine wirklich nachhaltige Welt zu machen, danach strebt der Werkstoffhersteller Covestro. Dafür will er seine gesamte Produktion und Produktpalette sowie alle Bereiche langfristig komplett auf den Kreislaufgedanken ausrichten. Diese strategische Vision soll mit zahlreichen konkreten Maßnahmen und Projekten in den kommenden Jahren schrittweise verwirklicht werden. So will das Unternehmen den Wandel zur Kreislaufwirtschaft vor allem in der Chemie- und Kunststoffindustrie beschleunigen und zum Ziel einer treibhausgasneutralen Wirtschaft beitragen.

Das Unternehmen plant seine Produktionsanlagen weltweit auf die Nutzung von alternativen Rohstoffen und erneuerbarer Energie umzustellen. Zudem wird in über 20 Projekten an neuen Wegen für mehr und besseres Recycling geforscht. Am Ende könnte Covestro nicht nur Produzent und Lösungsanbieter, sondern zusätzlich auch innovativer Recycler sein. Die Produkte sollen zunehmend auf späteres Recycling zugeschnitten und noch stärker auf die UN-Nachhaltigkeitsziele ausgerichtet werden. Ferner will die Firma mit Partnern in allen Bereichen des Wertschöpfungskreislaufs kooperieren, um im allseitigen Interesse neue geschäftliche Chancen zu nutzen.

„Die Kreislaufwirtschaft wird die Welt insgesamt in eine nachhaltige Zukunft führen. Sie muss zum globalen Leitprinzip werden, um Klimaneutralität zu erreichen und die schwindenden Ressourcen unseres Planeten zu schützen“, betonte der Covestro-Vorstandsvorsitzende Dr. Markus Steilemann am Dienstag vor internationalen Medien während einer Liveübertragung im Internet. „Produzieren, konsumieren, wegwerfen – die Einmalnutzung führt in die Sackgasse, Wirtschaft und Gesellschaft müssen umdenken“, fügte der CEO hinzu. „Unsere Industrie und unser Unternehmen können und wollen diese Transformation unterstützen, zum Wohle unserer Kunden und aller anderen Stakeholder. Denn Kunststoffe sind praktisch überall im Einsatz und die Lösung für viele drängende Herausforderungen. Helfen, diese zu meistern, ist das große Anliegen von Covestro, um die Welt lebenswerter zu machen.“