Viele Unternehmen an Bord der IFFA

Mehr als 1.000 Unter­neh­men aus rund 50 Län­dern zei­gen vom 4. bis 9. Mai 2019 auf der IFFA Inno­va­tio­nen und Zukunfts­trends für die gesam­te Pro­zess­ket­te der Fleisch­wirt­schaft. Für die Her­stel­ler von Maschi­nen und Anla­gen zur Ver­ar­bei­tung und Ver­pa­ckung von Fleisch- und Fleisch­pro­duk­ten ist die IFFA ein Muss. Mes­se­zy­klus und Inno­va­ti­ons­rhyth­mus der Aus­stel­ler gehen Hand in Hand; vie­le Neu­hei­ten fei­ern hier ihre Pre­mie­re vor einem Welt­pu­bli­kum. Die Fach­be­su­cher rei­sen aus etwa 140 Län­dern zur IFFA nach Frank­furt am Main. Dem Flei­scher­hand­werk und der fleisch­ver­ar­bei­ten­den Indus­trie hel­fen der Blick auf die Ent­wick­lun­gen der gan­zen Bran­che dabei, Inves­ti­ti­ons­ent­schei­dun­gen für neue Tech­no­lo­gie zu tref­fen, aber auch neue Kon­zep­te und Stra­te­gi­en für die Zukunft des eige­nen Betrie­bes mit­zu­neh­men.

Innovationen in der Fleischverarbeitung

In den Hal­len 8, 9 und erst­mals in der Hal­le 12.0 stel­len die Anbie­ter von Maschi­nen und Anla­gen zum Schlach­ten, Zer­le­gen und Ver­ar­bei­ten, inklu­si­ve Kochen, Räu­chern, Bra­ten und Backen ihre Pro­duk­te und Neu­ent­wick­lun­gen vor. Es wird ein umfas­sen­des Ange­bot für alle Betriebs­grö­ßen der Fleisch­wirt­schaft prä­sen­tiert. Im Seg­ment Schlach­ten und Zer­le­gen sind zum Bei­spiel die Fir­men Bett­cher, Efa, Freund, Front­ma­tec, Haars­lev, Jar­vis. JWE Bau­mann, Marel und Ren­ner dabei. Der Bereich Ver­ar­bei­ten ist durch eine gro­ße Anzahl inter­na­tio­na­ler Markt­füh­rer ver­tre­ten. Hier prä­sen­tie­ren sich u.a. die Unter­neh­men Fess­mann, Gea Food Solu­ti­ons, Gras­sel­li, Handt­mann, Jbt, Metal­qui­mia, Poly-clip Sys­tem, Pro­vi­sur, Ris­co, Schrö­ter, Sey­del­mann, Treif, Vemag und Weber.

Smarte Verpackungs- und Wiegetechnik

Die anhal­ten­de Beliebt­heit von Con­ve­ni­en­ce- und To-Go-Pro­duk­ten sti­mu­liert die Nach­fra­ge nach ver­pack­ten Fleisch- und Wurst­wa­ren.

Die Aus­stel­ler auf der IFFA demons­trie­ren einen Quer­schnitt der rele­van­ten Ver­pa­ckungs­tech­nik, von der Abpack­stra­ße über Eti­ket­tie­rung und Pack­mit­tel bis hin zu Waa­gen, Mess- und Prüf­tech­nik. Markt­füh­ren­de Unter­neh­men zei­gen ihre Neu­hei­ten in der Hal­le 11. Dazu gehö­ren Bizer­ba, Espe­ra, Flexo­pack, Ishi­da, Kre­ha­lon, Mett­ler Tole­do, Mul­ti­vac, Osc Wipo­tec, Schur Fle­xi­bles, Seal­pac, Ulma, Vario­vac und VC999.

Wich­ti­ge Unter­neh­men aus dem Seg­ment Auto­ma­ti­sie­rung und IT wie Csb Sys­tem, igus, Jumo, Rit­t­al, Scott Auto­ma­ti­on & Robo­tics und Win­web prä­sen­tie­ren sich eben­falls auf der IFFA.

Das A und O: Würzen und Verkaufen

Die Anbie­ter von Gewür­zen, Zusatz­stof­fen und Hül­len für die Her­stel­lung von Fleisch­erzeug­nis­sen sind in die 2018 eröff­ne­te, neue Hal­le 12 umge­zo­gen. Sie zei­gen in der Ebe­ne 12.1 ihr Pro­dukt­spek­trum. Mit dabei sind zum Bei­spiel Almi, Devro, Frut­arom, Hydro­sol, Meat Cracks, Mogun­tia, Natu­rin Vis­co­fan, PCF Atlan­tis-Pak, Peter Gel­hard, RAPS und Vis­ka­se.

In der Hal­le 12.0 prä­sen­tiert sich der Bereich “Ver­kau­fen – alles rund um das Flei­scher­fach­ge­schäft”. Neben dem Deut­schen Flei­scher-Ver­band und der Zen­tral­ge­nos­sen­schaft des deut­schen Flei­scher­ge­wer­bes Zen­trag sind hier die Anbie­ter zum The­men­spek­trum Ver­kau­fen und Laden­bau ver­tre­ten. Dazu gehö­ren die Fir­men Aichin­ger, BFM Laden­bau, Kra­mer, Laden­bau Hanke und Schrut­ka-Peu­kert.

Einen Über­blick über alle Aus­stel­ler, ihren Stand­ort und ihre Pro­duk­te bie­tet die Online-Aus­stel­ler­su­che unter: www.iffa.com/aussteller