Mit der IoT-Daten­platt­form 7KN powercenter3000 erwei­tert Sie­mens sei­ne Digi­ta­li­sie­rungs­lö­sun­gen für die elek­tri­sche Ener­gie­ver­tei­lung in Indus­trie, Infra­struk­tur und Gebäu­den. Der intel­li­gen­te Daten­kol­lek­tor sam­melt Ener­gie- und Anla­gen­da­ten von bis zu 40 ange­schlos­se­nen Mess- und Schutz­ge­rä­ten und über­trägt sie unter ande­rem an loka­le Ener­gie­ma­nage­ment­sys­te­me oder direkt in offe­ne, cloud­ba­sier­te IoT-Betriebs­sys­te­me wie MindS­phe­re. Die Daten wer­den vor­ver­ar­bei­tet und zu Pake­ten gebün­delt, was das Über­tra­gungs­vo­lu­men redu­ziert. Die Ver­ar­bei­tung, Visua­li­sie­rung und Aus­wer­tung der Daten erfolgt über ein inte­grier­tes Web-Inter­face, die Ener­gie­mo­ni­to­ring­soft­ware power­ma­na­ger oder spe­zi­el­le Cloud-Appli­ka­tio­nen. Das 7KN powercenter3000 eröff­net auch klei­nen und mit­tel­stän­di­schen Unter­neh­men den schnel­len, fle­xi­blen und kos­ten­güns­ti­gen Ein­stieg in ein cloud­ba­sier­tes Ener­gie­ma­nage­ment. Durch die sys­te­ma­ti­sche Erfas­sung und Ana­ly­se der Daten kön­nen sie ihren Betrieb ener­gie­ef­fi­zi­en­ter und aus­fall­si­che­rer gestal­ten. Die Erwei­te­rung bestehen­der Ener­gie­mo­ni­to­ring­sys­te­me um Cloud-Anbin­dung ist jeder­zeit ein­fach mög­lich. Die IoT-Daten­platt­form 7KN powercenter3000 wird erst­mals auf der Han­no­ver Mes­se 2019 gezeigt und ist ab Juni 2019 ver­füg­bar.

Die lau­fen­de Erfas­sung von Ener­gie­flüs­sen in Indus­trie­an­la­gen und Gebäu­den schafft für Unter­neh­men die wich­tigs­te Grund­la­ge für eine höhe­re Ener­gie­ef­fi­zi­enz und Aus­fall­si­cher­heit sowie gerin­ge­re Kos­ten und CO2-Emis­sio­nen. Die kom­mu­ni­ka­ti­ons­fä­hi­gen Mess- und Schutz­ge­rä­te aus dem Sen­tron-Port­fo­lio von Sie­mens erfas­sen elek­tri­sche Wer­te wie Strom, Span­nung und Ener­gie bis auf erbrau­cher­ebe­ne und geben die­se Daten über Stan­dard­pro­to­kol­le wie Pro­fi­net, Pro­fi­bus und Mod­bus an über­ge­ord­ne­te Sys­te­me wei­ter. Sie erfül­len die Anfor­de­run­gen von Ener­gie­au­dits und an ein betrieb­li­ches Ener­gie­ma­nage­ment nach ISO 50001 und ISO 50003.

Mit der IoT-Daten­platt­form 7KN powercenter3000 kön­nen die Daten nun zen­tral gesam­melt und in indi­vi­du­ell ein­stell­ba­ren Zyklen direkt in offe­ne IoT-Betriebs­sys­te­me wie MindS­phe­re über­tra­gen wer­den. Über ent­spre­chen­de Cloud-Appli­ka­tio­nen sind umfas­sen­de, auch stand­ort­über­grei­fen­de, Ana­ly­sen mög­lich. Die Ener­gie­ver­tei­lung ist jeder­zeit und orts­un­ab­hän­gig mit allen Wer­ten und Sta­tis­ti­ken abruf­bar. Sie kann per Fern­zu­griff gesteu­ert und prä­ven­tiv gewar­tet wer­den. Warn­mel­dun­gen hel­fen, auf Stö­run­gen sofort zu reagie­ren und Feh­ler schnell und ein­fach zu orten. Dar­über hin­aus kön­nen Betrei­ber, Schalt­an­la­gen­bau­er sowie Elek­tro­fach­kräf­te auf Basis von Cloud-Platt­for­men wie MindS­phe­re mit eige­nen Ser­vices ins Bera­tungs- und Lösungs­ge­schäft ein­stei­gen und damit neue Geschäfts­mo­del­le auf­bau­en.

Sie­mens auf der Han­no­ver Mes­se 2019: Hal­le 9, Stand D35