Digi­ta­le Tech­no­lo­gi­en erobern auch die Kunst­stoff- und Kau­tschuk-Indus­trie. Um die Pro­duk­ti­ons­pro­zes­se noch effi­zi­en­ter zu gestal­ten, ist eine zukunfts­si­che­re und effi­zi­en­te Druck­luft­ver­sor­gung uner­läss­lich. Kom­pres­so­ren und Auf­be­rei­tungs­kom­po­nen­ten von Kae­ser über­zeu­gen durch ihren beson­ders nied­ri­gen Ener­gie­ver­brauch bei maxi­ma­ler Ver­füg­bar­keit der Druck­luft und mini­ma­lem War­tungs­be­darf der Anla­gen.

Kom­pres­so­ren, Druck­luft­auf­be­rei­tung und Ver­tei­lung — alle Kom­po­nen­ten einer Druck­luft­sta­ti­on soll­ten für sich schon so effi­zi­ent wie mög­lich arbei­ten. Sie sind aber kei­ne Ein­zel­kämp­fer, son­dern ein Team. Und ein Team agiert am bes­ten, wenn es opti­mal koor­di­niert wird. Die­se Funk­ti­on über­nimmt in einer Druck­luft­sta­ti­on das Druck­luft­ma­nage­ment­sys­tem Sig­ma Air Mana­ger 4.0 (SAM 4.0).

Über­ge­ord­ne­te Steue­run­gen soll­ten heu­te nicht mehr nur die Mög­lich­keit bie­ten, Kom­pres­so­ren bedarfs­ge­recht ein­zu­set­zen. Effi­zi­enz spielt eine immer bedeu­ten­de­re Rol­le. Des­halb hat Kae­ser ein paten­tier­tes simu­la­ti­ons­ba­sie­ren­des Opti­mie­rungs­ver­fah­ren ent­wi­ckelt, das durch das Beob­ach­ten des Druck­luft­ver­brauchs­ver­laufs und des Anla­gen- und Sys­tem­ver­hal­tens im Zusam­men­spiel mit den tech­ni­schen Gege­ben­hei­ten die effi­zi­en­tes­ten Schalt­hand­lun­gen vor­aus­schau­end trifft. Agie­ren statt reagie­ren.

Ent­schei­dend ist nicht mehr län­ger ein enges Druck­band, son­dern das Errei­chen der gerings­ten Kos­ten für die Druck­luft­er­zeu­gung durch intel­li­gen­te ener­gie­spa­ren­de Schalt­stra­te­gi­en.

Um die Anfor­de­rung, das Druck­luft immer in opti­ma­ler Men­ge und Qua­li­tät so kos­ten­güns­tig wie mög­lich pro­du­ziert wird und zuver­läs­sig zur Ver­fü­gung steht, und dies über den gesam­ten Lebens­zy­klus, bie­tet Kae­ser Kom­pres­so­ren das Dienst­leis­tungs­pa­ket Sig­ma Smart Air an. Mit dem Dienst­leis­tungs­pa­ket Sig­ma Smart Air wird der Ser­vice von mor­gen schon heu­te mög­lich, denn neben dem Ein­stieg in die vor­aus­schau­en­de Instand­hal­tung unter­stützt Sig­ma Smart Air die schritt­wei­se Digi­ta­li­sie­rung einer Druck­luft­an­la­ge, ganz im Sin­ne von Indus­trie 4.0. Dabei lie­fert und beglei­tet Kae­ser die gesam­te Druck­luft­ver­sor­gung des Kun­den 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr und das Bes­te dar­an: Der Kun­de zahlt nur das, was er tat­säch­lich an Druck­luft ver­braucht. Das Herz­stück die­ses Dienst­leis­tungs­pa­ke­tes ist auch der Sig­ma Air Mana­ger 4.0. Neben den Steue­rungs­auf­ga­ben über­nimmt er dabei das Daten­strea­ming an das Kae­ser Plant Con­trol Cen­ter. Die Über­tra­gung der Pro­zess­da­ten erfolgt dabei ver­schlüs­selt und in Echt­zeit, unter ande­rem über ein Funk­mo­dem. Dies sorgt dann für einen siche­ren und effi­zi­en­ten Betrieb der Druck­luft­an­la­ge über den gesam­ten Lebens­zy­klus.

Für eine eben­falls effi­zi­en­te Druck­luft­auf­be­rei­tung sor­gen die neu­en Ener­gie­spar-Käl­te­trock­ner Secotec TG. Mit der neu­en Serie TG erwei­tert Kae­ser sei­ne Secotec Ener­gie­spar-Käl­te­trock­ner bis zu Volu­men­strö­men von 98 Kubik­me­ter pro Minu­ten in luft- und was­ser­ge­kühl­ter Aus­füh­rung. Die kom­pak­ten Rie­sen sor­gen auch bei här­tes­ten Bedin­gun­gen für sta­bi­le Drucktau­punk­te bei maxi­ma­ler Zuver­läs­sig­keit und mini­ma­len Lebens­zy­klus­kos­ten.

Das leis­tungs­star­ke Käl­te­spei­cher­kon­zept und die seri­en­mä­ßi­ge netz­werk­fä­hi­ge Steue­rung Sig­ma Con­trol Smart gewähr­leis­ten einen mate­ri­al­scho­nen­den und ener­gie­spa­ren­den Betrieb in allen Last­pha­sen. Die inno­va­ti­ve Abluft­re­ge­lung der luft­ge­kühl­ten Vari­an­ten setzt in Sachen Betriebs­si­cher­heit und Kos­ten­ef­fi­zi­enz neue Maß­stä­be.

Kae­ser auf der K 2019: Hal­le 11, Stand G59