Bereits heute kommt Wasserstoff in vielen industriellen Prozessen zum Einsatz – Tendenz steigend, denn Wasserstoff gilt als Schlüsseltechnologie zur Dekarbonisierung der Industrie und als Energieträger der Zukunft. Als kleinstes und somit leichtestes Molekül weist gasförmiger Wasserstoff jedoch eine besonders niedrige Energiedichte pro Volumeneinheit auf und nimmt damit besonders viel Volumen ein. Für die Verdichtung haben sich Schraubenkompressoren bereits bewährt. Sie eignen sich insbesondere durch das Verdrängungsprinzip, kombiniert mit dem platzsparenden Aufbau einer Rotationsmaschine, hervorragend zur Wasserstoffverdichtung.

 

Als Partner der Prozessgasindustrie bietet Aerzen ein breites Sortiment an Verdichterlösungen an und unterstützt die Wasserstoffwirtschaft mit State-of-the-Art-Technologien zur effizienten und sicheren Komprimierung. Seine Expertise im Bereich Wasserstoff präsentiert der Anbieter vom 22. bis 26. August 2022 auf der Achema in Halle 8.0 an Stand D38. Präsentiert wird unter anderem ein ölfreier Schraubenverdichter, der am ersten Messestag um 10.30 Uhr in einem Live-Stream feierlich enthüllt und erstmalig der Öffentlichkeit vorgestellt wird. Darüber hinaus werden weitere Produktneuheiten im Bereich der Prozessgasverdichtung sowie innovative Lösungen für die Prozesslufterzeugung in der Chemie- und Verfahrenstechnik vorgestellt. Neben besonderen ATEX-Ausführungen zählen auch die neuen IoT-Dienstleistungen zur Effizienzoptimierung, zum Life Monitoring oder Predictive Maintenance zu den Messe-Highlights.

 

Standort: Halle 8.0 an Stand D38