Eines der führenden Unternehmen in der digitalen Transformation von Energiemanagement und Automatisierung, Schneider Electric, hat sich zum elften Mal in Folge einen Platz in den Top-Rängen der jährlichen Global 100-Liste von Corporate Knights gesichert. Damit gehört der Tech-Konzern auch in diesem Jahr wieder zu den weltweit nachhaltigsten Unternehmen.

 

Bereits seit 2012 ist Schneider Electric kontinuierlich im angesehenen Ranking des kanadischen Medien- und Forschungsunternehmens vertreten. Nach der Auszeichnung zum „Nachhaltigsten Unternehmen der Welt 2021“ hat der Tech-Konzern nun den vierten Platz erreicht. Grundlage für diese Erfolge ist der in der eigenen Geschäftsstrategie konsequent verankerte Anspruch, sämtliche Produkte und Lösungen mit einem klaren Fokus auf nachhaltiges Wirtschaften zu entwickeln. Mit einer Kombination aus IoT-basierten Hard- und Softwarelösungen sowie einem zuletzt noch weiter ausgebauten Angebot an hochspezialisierten Energie- und Nachhaltigkeitsservices ermöglicht der Tech-Konzern seinen Kunden aus den Wirtschaftsbereichen Immobilien, Industrie, Rechenzentren und Infrastruktur, sowohl nachhaltiger als auch erfolgreicher zu wirtschaften.

 

„Es gibt keine Zauberformel, um wiederholt als eines der nachhaltigsten Unternehmen gelistet zu werden. Es geht darum, Gutes auch erfolgreich umzusetzen“, betont Olivier Blum, Chief Strategy & Sustainability Officer von Schneider Electric, „Wir machen es vor: Mit digitalen Technologien ist es schon heute möglich, nachhaltig erfolgreicher zu wirtschaften. Das ist eine inspirierende und motivierende Botschaft. Bei Schneider Electric ist das Leitmotiv Nachhaltigkeit tief in Unternehmenskultur und Geschäftsstrategie verwurzelt. Unser gesamtes Ökosystem aus Mitarbeiter/-innen, Lieferketten, Partnern und Kunden steht unter diesem Vorzeichen.“

 

Corporate Knights bewertet nachhaltiges Wirtschaften

 

Das kanadische Medien- und Forschungsunternehmen untersucht jedes Jahr mehr als 6.900 Unternehmen weltweit, um die besten 1 Prozent der nachhaltigsten Unternehmen zu ermitteln. Die Global 100-Methode basiert dabei auf 23 Leistungsindikatoren, wobei 50 Prozent der Punktzahl auf den Anteil der grünen Einnahmen und Investitionen eines Unternehmens entfallen. Laut Corporate Knights erwirtschaften die nachhaltigsten Unternehmen der Global 100 Liste mehr als viermal so viel Umsatz pro ausgestoßene Tonne Kohlenstoff als der Durchschnitt des MSCI All Country World Index.

 

Der auf nachhaltiges Wirtschaften abzielende Geschäftsansatz von Schneider Electric wird sowohl lokal in Deutschland als auch global gewürdigt. So gewann der Tech-Konzern im vergangenen Jahr den Deutschen Nachhaltigkeitspreis in der Kategorie „Transformationsfeld Klima“. Auf der internationalen Bühne konnte Schneider Electric in Bezug auf seine Environment-, Social-, und Governance-Leistungen (ESG) zuletzt mit Top-Platzierungen in gleich vier ESG-Rankings überzeugen – unter anderem hat es der Tech-Konzern bereits zum elften Mal in Folge auf den Dow Jones Sustainability World Index geschafft.