Qualität als strategisches Unternehmensziel

Die israe­li­sche Nie­der­las­sung der Bodo Möl­ler Che­mie hat erfolg­reich den Zer­ti­fi­zie­rungs­pro­zess gemäß ISO 9001 durch­lau­fen. Damit erfüllt das Qua­li­täts­ma­nage­ment des Spe­zi­al­che­mi­ka­li­en­ex­per­ten inter­na­tio­na­le Vor­ga­ben an Doku­men­ta­ti­on und Pro­zess­ab­läu­fe inner­halb des Unter­neh­mens. Die israe­li­sche Bodo Möl­ler Che­mie Filia­le mit Sitz in Tel Aviv ver­fügt somit über die orga­ni­sa­to­ri­sche und kon­trol­lier­te Manage­ment­qua­li­tät, die inter­na­tio­nal aner­kannt und auch in Isra­el immer häu­fi­ger gefragt ist. „Wir sind sehr stolz auf die­ses Zer­ti­fi­kat“, sagt Jür­gen Ihry­bau­er, Geschäfts­füh­rer der Bodo Möl­ler Che­mie Isra­el. „Es zeigt, dass wir für die aktu­el­len und zukünf­ti­gen Anfor­de­run­gen bes­tens gerüs­tet sind“, so Jür­gen Ihry­bau­er wei­ter. Für das Unter­neh­men mit Haupt­sitz im hes­si­schen Offen­bach am Main eröff­nen sich mit dem zer­ti­fi­zier­ten Qua­li­täts­ma­nage­ment neue Mög­lich­kei­ten in einem expan­die­ren­den Markt. Ab sofort kön­nen Dienst­leis­tun­gen für gro­ße, staat­li­che, ver­tei­di­gungs­tech­ni­sche sowie indus­tri­el­le Unter­neh­men ange­bo­ten wer­den, die eine ISO-Zer­ti­fi­zie­rung vor­aus­set­zen.

Steigerung der Effizienz und Effektivität

Isra­el ver­fügt über eine wach­sen­de Tech­no­lo­gie­in­dus­trie, die in der Elek­tro­nik eben­so wie in ande­ren kom­ple­xen Berei­chen einen wach­sen­den Bedarf an spe­zia­li­sier­ten Lösun­gen hat. „Die Zer­ti­fi­zie­rung ist für uns von stra­te­gi­schem Inter­es­se, da wir unse­ren Kun­den ein bewusst hohes Ser­vice­ni­veau anbie­ten möch­ten: Wir garan­tie­ren eine opti­ma­le Leis­tung sowie eine sta­bi­le Lie­fer­ket­te“, sagt Liraz Cohen, eben­falls Geschäfts­füh­rer der Bodo Möl­ler Che­mie Isra­el. Die akti­ve Aus­rich­tung auf kun­den­spe­zi­fi­sche Anfor­de­run­gen soll gestärk­te Kun­den­bin­dun­gen her­bei­füh­ren sowie Bar­rie­ren redu­zie­ren, sodass vor­han­de­ne Res­sour­cen effi­zi­en­ter genutzt wer­den. Mit dem pro­zess­ori­en­tier­ten Ansatz möch­te sich das Spe­zi­al­che­mi­ka­li­en­un­ter­neh­men von des­sen Wett­be­wer­bern abset­zen. Die Bodo Möl­ler Che­mie bie­tet ihren Kun­den in Isra­el Lösun­gen von Hunts­man Advan­ced Mate­ri­als und Hunts­man Tex­ti­le für die Berei­che Auto­mo­ti­ve, Luft- und Raum­fahrt, Beschich­tung und Kon­struk­ti­on, Elek­tro­nik und Tex­til.

Berater und Lieferant

Inter­na­tio­nal zeich­net sich die Bodo Möl­ler Che­mie durch die hohe Anwen­dungs­kom­pe­tenz aus, die sich mit eige­nen Labor­tests, dem Adhe­si­ve Com­pe­tence Cen­ter und zahl­rei­chen ande­ren Dienst­leis­tun­gen rund um che­mi­sche Pro­duk­te zeigt. „Unser Kun­den­stamm wächst von Tag zu Tag, nicht nur in Isra­el ent­schei­den sich immer mehr Unter­neh­men für eine Zusam­men­ar­beit mit Bodo Möl­ler Che­mie. Unse­re Exper­ten über­neh­men mit dem Anwen­dungs-Know-how häu­fig die Rol­le, die frü­her bei den Unter­neh­men intern abge­deckt wur­de. Bei der Flut an inno­va­ti­ven Lösun­gen und dem Tem­po der Ent­wick­lung ist dies jedoch kaum noch mög­lich. Die­se Lücke schlie­ßen wir“, erklärt Frank Haug, Geschäfts­füh­rer der Bodo Möl­ler Che­mie.