Produktneuheit auf der Esact in Kopenhagen

Digi­ta­le Unter­schrift, papier­lo­se Kali­bra­ti­ons- und Kon­fi­gu­ra­ti­ons­be­rich­te, Audit Trail, Vor-Ort-Vali­die­rung, GMP-Kon­for­mi­tät und Benut­zer­grup­pen­ver­wal­tung – das sind kurz zusam­men­ge­fasst die Vor­tei­le der neu­en Ver­si­on der Sen­sor­ma­nage­ment-Soft­ware ArcAir der Hamil­ton Bona­duz AG.

Auf der Esact, die vom 5. bis 8. Mai in Kopen­ha­gen statt­fin­det, kön­nen sich die Besu­cher am Stand 77 davon über­zeu­gen las­sen. An Stel­le eines manu­el­len Pro­zes­ses ermög­licht ArcAir eine kom­plett digi­ta­le und mobi­le Über­wa­chung der Sen­so­ren und Doku­men­ta­tio­nen. Die Sen­so­ren kön­nen im Labor kali­briert und vor Ort mit Hil­fe eines Smart­pho­nes oder Tablets kon­fi­gu­riert wer­den. Die dabei mit ArcAir gene­rier­ten Kon­fi­gu­ra­ti­ons­be­rich­te wer­den im Mobil­ge­rät gespei­chert und bei Gele­gen­heit via Blue­tooth an das Pro­zess­leit­sys­tem oder einen Com­pu­ter über­mit­telt, so dass Über­tra­gungs­feh­ler manu­el­ler Auf­zeich­nun­gen der Ver­gan­gen­heit ange­hö­ren.

Dane­ben wird der Fokus am Mes­se­stand auf dem lang erwar­te­ten Incy­te Arc Sen­sor zur Mes­sung der leben­den Zell­dich­te lie­gen. Die Arc Sen­so­ren ver­ei­nen die gesam­te Elek­tro­nik im Sen­sor­kopf, was den Platz­be­darf mini­miert. Die on-line Mes­sung der leben­den Zell­dich­te ermög­licht eine Echt­zeit­re­ak­ti­on auf Pro­zess­ab­wei­chun­gen und trägt so wesent­lich zur Pro­zess­op­ti­mie­rung und Zeit­er­spar­nis bei.

Wir neh­men schon seit eini­gen Jah­ren an der Esact teil. Der Kon­gress ist für uns die idea­le Platt­form um unse­re Neu­ent­wick­lung Incy­te Arc vor­zu­stel­len. Natür­lich gehört auch Den­cy­tee, der Sen­sor für die gesam­te Zell­dich­te, zu unse­ren Aus­stel­lungs­stü­cken.“

Dr. Knut Geor­gy, Seni­or Mar­ket Seg­ment Mana­ger Pro­cess Ana­ly­tics bei der Hamil­ton Bona­duz AG