Zur Dar­stel­lung des Innen­le­bens von Pum­pen hat Lewa sei­ne Aug­men­ted-Rea­li­ty-App (AR), wel­che auf der Ache­ma 2018 das ers­te Mal zum Ein­satz kam, durch ein ent­schei­den­des Fea­ture opti­miert. So wird auf der Han­no­ver Mes­se erst­ma­lig eine AR-Lösung prä­sen­tiert, die es ermög­licht, ein Pum­pen­mo­dell der Serie Eco­flow vom Typ LDZ mit­tels eines Tablets dar­zu­stel­len und vir­tu­ell frei im Raum zu plat­zie­ren. Die Kame­ra des Tablets erfasst dabei mit­tels Ground Pla­ne Detec­tion den Boden des jewei­li­gen Raums und posi­tio­niert das Modell am Bild­schirm auf die­sem. Das frei ska­lier­ba­re 3D-Modell gewährt auf die­se Wei­se detail­rei­che Ein­bli­cke in den kom­ple­xen Pum­pen­auf­bau; so erlaubt es dem Betrach­ter bei­spiels­wei­se, sich mit dem Tablet frei im Raum zu bewe­gen und das Expo­nat aus allen Rich­tun­gen von innen und außen indi­vi­du­ell zu inspi­zie­ren. Zudem las­sen sich ver­schie­de­ne Ani­ma­tio­nen star­ten, die Extrem­sze­na­ri­en wie einen Mem­bran­bruch oder eine blo­ckier­te Saug­lei­tung visu­ell abbil­den – anhand des­sen wer­den im Anschluss Reak­ti­on und Wir­kungs­wei­se der Eco­flow-Pum­pe in der jewei­li­gen Situa­ti­on gezeigt.

Flexibel einsetzbare AR-Lösung

Bis­her ver­an­schau­lich­te das Unter­neh­men das Innen­le­ben sei­ner Pum­pen­ar­ten auf Mes­sen meis­tens per Ple­xi­glas­kopf oder durch Quer­schnit­te. Auf der letzt­jäh­ri­gen Ache­ma in Frank­furt gelang mit der Ent­wick­lung der AR-App aber bereits ein wich­ti­ger und bran­chen­weit ein­zig­ar­ti­ger Schritt hin zu einer digi­tal opti­mier­ten Pum­pen­vi­sua­li­sie­rung. „Aller­dings war bei die­ser Dar­stel­lungs­form noch ein rea­les Expo­nat not­wen­dig, das dann per Kame­ra erfasst wur­de und eine digi­ta­le Erkun­dungs­tour mög­lich mach­te“, erklärt Ron­ja Pecher, Mar­ke­ting­ma­na­ge­rin der Lewa GmbH. „Die neue Visua­li­sie­rungs­art erlaubt dage­gen eine eben­so detail­rei­che wie neu­ar­ti­ge Prä­sen­ta­ti­on und Expo­nats­dar­stel­lung – ganz ohne rea­le Pum­pe.“ Zudem lässt sich die AR-Lösung künf­tig fle­xi­bel ein­set­zen, bei­spiels­wei­se für inter­ne oder exter­ne Schu­lun­gen sowie als nütz­li­ches Ver­triebs­tool im Außen­dienst. „Anwen­dun­gen und Funk­ti­ons­wei­se der Eco­flow LDZ kön­nen so ohne gro­ßen Auf­wand ver­an­schau­licht wer­den, was sicher­stellt, dass sich die genau­en Zusam­men­hän­ge und Vor­tei­le bes­ser erklä­ren und vor­stel­len las­sen“, führt Pecher aus. „Aktu­ell pla­nen wir auch wei­te­re Pro­duk­te mit der App zu visua­li­sie­ren.“

Neben der vir­tu­el­len Eco­flow LDZ wer­den auf der Mes­se auch die neue DIN EN ISO-zer­ti­fi­zier­ten Model­le der dich­tungs­frei­en, Nikki­so-Spalt­rohr­mo­tor­pum­pen aus­ge­stellt. Des Wei­te­ren ver­an­schau­licht Lewa das Ver­hal­ten von Pum­pen in ver­schie­de­nen Druck­be­rei­chen, spe­zi­ell bei nied­ri­gem Saug­druck, sowie den Ein­fluss eines Pul­sa­ti­ons­dämp­fers auf ein Pum­pen­sys­tem anhand eines Pul­sa­ti­ons­stan­des. Die­ser ist mit einem spe­zi­el­len Vor­führ­mo­del einer Lewa Eco­flow Mem­bran­do­sier­pum­pe mit M900-Kopf aus Ple­xi­glas aus­ge­stat­tet, der es ermög­licht den Pump­vor­gang live zu beob­ach­ten. Dar­über hin­aus prä­sen­tiert Lewa eine Kol­ben- und Krei­sel­pum­pe des nie­der­län­di­schen Her­stel­lers Pomac sowie eine Wil­den-Pum­pe. In Hal­le 15 steht auf der Pump Pla­za an Stand G43 (05) Heinz Wol­de­ring für ers­te Fra­gen und Bera­tungs­ge­sprä­che zur Ver­fü­gung.

Lewa auf der Han­no­ver Mes­se: Hal­le 15, Stand G43 (05); Mes­se­ge­län­de Han­no­ver, Pump Pla­za