In der Lebensmittelindustrie ist die Erkennung kleiner Metallteile allgemein eine große Herausforderung. Produkte müssen frei von Metallen aller Art sein, damit die Vorgaben internationaler Qualitätsstandards wie IFS oder BRC erfüllt werden. Der sogenannte Produkteffekt, der vom Salz- oder Feuchtigkeitsgehalt, von der Konsistenz des Produktes, Temperaturschwankungen, Verpackungsmaterial, Ausrichtung auf dem Band und Größe bzw. Form des Produktes abhängt, hat einen Einfluss auf die Leistung eines Metalldetektors.

Der Metalldetektor INTUITY von Sesotec setzt hier den Maßstab in der Metalldetektion. Die Multi-Simultan-Frequenz-Technologie sichert die Produktreinheit mit bis zu 50 Prozent besserer Detektionsgenauigkeit als andere Systeme im Markt. Ob verpackt oder unverpackt, gefroren oder angetaut, der Metalldetektor spürt Metalle auf und der Produkteffekt wird ausgeblendet. Entwickelt für Ergonomie und Benutzerfreundlichkeit, bietet das System eine intuitive Benutzeroberfläche mit graphischer Darstellung der Metalldetektion in Echtzeit und einfacher Bedienlogik. Der Auditcheck ist durch geführte Abläufe und Testkörpervorhersage vereinfacht.

 

Untersuchung von Knackwürsten

Ein Hersteller von Kochpökelwaren und Brühwurstartikeln produziert Wurstwaren, die in handelsüblichen Gebinden für den Einzelhandel verpackt werden. Metalldetektoren in der Warenausgangskontrolle von Knackwürsten in 1 Kilogramm-Verpackungen und einer Packungsgröße von 20 x 20 x 6,5 Zentimeter liefern wichtige Informationen für das Qualitätsmanagement. Mit seiner systemunterstützenden Auswahl der Metall-Detektionsfrequenzen eignet sich das Gerät auch bestens für Würste, die sich je nach Ausrichtung (Längs- oder Querförderung) sehr unterschiedlich verhalten.

 

Untersuchung von Mozzarella im Block

Eine andere Firma, die hochwertige Milchprodukte produziert, stellt 5-10 Kilogramm Mozzarella als Blockware für Industrie- und Großverbraucher zur Weiterverarbeitung her. Höchste Detektionsgenauigkeit und die Vermeidung von Fehlauslösungen sind hier sehr wichtig.

Da die Leistung hinsichtlich Detektionsgenauigkeit, sicherer Produktkompensation bei Produktschwankungen und wenigen Fehlausschleusungen überzeugt, ist auch dieser Hersteller mit der Leistung des Metalldetektors zufrieden. Der Verlust an guten Produkten hat sich deutlich minimiert und die Produktion läuft störungsfrei.

 

Untersuchung von rohem Fleisch

Um die Qualität sicherzustellen, sind bei einem Würstchenhersteller Wareneingangskontrollen selbstverständlich. Damit sind die Vorgaben zur Erfüllung des IFS Standards und für die HACCP Zertifizierung erfüllt. In der Wareneingangskontrolle für rohes Fleisch in E2 Kisten wird der Metalldetektor INTUITY erfolgreich eingesetzt, weil Injektionsnadeln sicher detektiert werden. Nadeln sind, je nachdem wie sie den Metalldetektor durchlaufen, unterschiedlich gut zu finden. Bei den großen Mengen an Fleisch, die in eine E2-Kiste passen (circa 15 Kilogramm), kann es sein, dass die unförmige Fleischmenge stark schwankt, was die Detektion ebenfalls schwierig macht.

 

Untersuchung von Fertiggerichten

Seit fast 60 Jahren setzt sich ein Cateringspezialist für geprüfte Qualität ein. Strenge Überwachung ist notwendig, damit nur reine Produkte auf den Tisch von Kindergartenkindern, Schülern, Senioren, Krankenhauspatienten, Firmenmitarbeitern kommen. Metalldetektoren, die in der Warenausgangskontrolle für gefrorene Fertiggerichte in Kunststoffverpackung eingesetzt werden, sollten die gewünschte Empfindlichkeit garantieren.