Auf der LogiMat 2019 in Stuttgart präsentiert Nord Drivesystems vom 19. bis 21. Februar 2019 dezentrale und innovative Antriebslösungen für die digitalen, modularen Intralogistikanlagen.

Intelligente Antriebstechnik ist die Grundvoraussetzung für die Digitalisierung und Automatisierung der Produktion, denn sie bringt die vernetzten oder autarken Fertigungsprozesse der „Smart Factory“ in Gang und hält sie am Laufen. Als einer der führenden Anbieter der Branche bietet der Antriebsspezialist Nord Drivesystems einen umfangreichen Produktbaukasten an dezentraler Antriebstechnik mit Frequenzumrichtern, die direkt auf dem Motor aufgebaut oder in seiner unmittelbaren Nähe montiert sind. Die Antriebe sind vernetzt, autark und skalierbar – und bilden damit die Basis für eine intelligente Intralogistik.

Effiziente Antriebssysteme mit dezentraler Intelligenz

Die Antriebskomponenten verfügen über einen Leistungsbereich bis 22 kW sowie eine standardmäßig integrierte PLC und können mit marktüblichen Steckverbindern geliefert werden. Sie lassen sich frei konfigurieren und an jede gewünschte Anwendung anpassen. Dank der in die Umrichter integrierten PLC können die dezentralen Antriebe Master-Slave-Gruppen bilden, die miteinander kommunizieren und eigenständig Steuerungsaufgaben übernehmen. Das erlaubt ein Anlagendesign mit Produktionsgruppen und Fertigungsinseln. Die PLC verarbeitet die Daten angeschlossener Sensoren und Aktoren, kann Ablaufsteuerungen autark einleiten und die Antriebs- und Anwendungsdaten an den Leitstand, vernetzte Komponenten oder eine vorhandene Cloud übermitteln. Das ermöglicht eine kontinuierliche Zustandsüberwachung (Condition Monitoring) und legt damit die Basis für vorausschauende Wartungskonzepte (Predictive Maintenance) sowie eine optimierte Anlagendimensionierung.

Mehr Effizienz und Sicherheit

Neben der intelligenten Vernetzung sind in der Antriebstechnik auch wirtschaftliche Lösungen gefragt, die sich zum Beispiel über ein erprobtes Verfahren der Variantenreduzierung erreichen lassen. Mit seinen LogiDrive-Systemen bietet Nord service- und wartungsfreundliche Plug-and-Play-Technik, die sich durch ein Höchstmaß an Effizienz und Zuverlässigkeit auszeichnet. LogiDrive-Antriebe bestehen aus energieeffizienten IE4-Getriebemotoren, einem zweistufigen Kegelstirnradgetriebe sowie einem dezentralen Frequenzumrichter und sorgen für die Optimierung von Prozessen und Kosten.

Sicherheitsgerichtete Kommunikation sowie sichere Bewegungsfunktionen gemäß der IEC 61800-5 bedient Nord mit der Profisafe-Baugruppe SK TU4-PNS. Funktionen wie SLS (Safety Limited Speed), SSR (Safe Speed Range), SDI (Safe Direction), SOS (Safe Operation Stop) und SSM (Safe Speed Monitor) lassen sich integrieren und erweitern die sicheren Stoppfunktionen der Antriebe.

Mobile Servicelösung

Mit der Nordcon App und dem dazugehörigen Bluetooth-Stick „Nordac Access BT“ hat das Unternehmen eine mobile Inbetriebnahme- und Servicelösung für alle Antriebe geschaffen. Die Dashboard-basierte Visualisierung kann zur Antriebsüberwachung und Fehlerdiagnose genutzt werden. Die Parametrierung von Antrieben ist durch eine Hilfefunktion und einen Parameter-Schnellzugriff einfach realisierbar. Die App bietet weitere praktische Funktionen wie Backup, Recovery und Oszilloskop.

Nord auf der LogiMat 2019: Halle 3, Stand C17