Kapazitätsmanometer gewinnt Design Award

Hori­ba, ein Her­stel­ler von Mess­in­stru­men­ten und -sys­te­men, hat für sei­ne Kapa­zi­täts­ma­no­me­ter mit auto­no­mer Tem­pe­ra­tur­re­ge­lung der VG-200 Serie den pres­ti­ge­träch­ti­gen iF Design Award 2018 in der Dis­zi­plin „Pro­dukt­de­sign“ erhal­ten. Die Serie kommt in einer Viel­zahl von ver­ar­bei­ten­den Indus­tri­en wie der Phar­ma­zie, Nah­rungs­mit­tel- und Geträn­ke­her­stel­lung sowie der Halb­lei­ter­bran­che zum Ein­satz.

Horiba hat mit den selbstregulierenden Kapazitätsmanometern der Serie VG-200 den prestigeträchtigen iF DESIGN AWARD 2018 in der Disziplin ‚Produktdesign‘ gewonnen.

Hori­ba hat mit den selbst­re­gu­lie­ren­den Kapa­zi­täts­ma­no­me­tern der Serie VG-200 den pres­ti­ge­träch­ti­gen iF DESIGN AWARD 2018 in der Dis­zi­plin ‚Pro­dukt­de­sign‘ gewon­nen. (Bild: Hori­ba)

Als eines der kleins­ten Kapa­zi­täts­ma­no­me­ter sei­ner Art regelt das VG-200 die inter­ne Tem­pe­ra­tur durch eine Hei­zung, die ver­hin­dert, dass Gase im Gerät kon­den­sie­ren und somit die Druck­an­zei­ge beein­flus­sen. Des Wei­te­ren wird das Kor­ro­si­ons­ri­si­ko mini­miert. Die­se Merk­ma­le machen das Mess­in­stru­ment genau­er und robus­ter, und erhö­hen die Repro­du­zier­bar­keit der Mess­ergeb­nis­se. Wäh­rend kon­kur­rie­ren­de Lösun­gen eher zylin­drisch geformt sind, hat das VG-200 eine qua­dra­ti­sche Grund­form, was die Hand­ha­bung erleich­tert. Das Gehäu­se wird im Tief­zieh-Ver­fah­ren her­ge­stellt, um ein ein­tei­li­ges, robus­tes Gehäu­se ohne Näh­te und Schrau­ben her­zu­stel­len.

Stuart Knight, Direk­tor von Hori­ba UK, kom­men­tiert: „Der iF Design Award ist ein inter­na­tio­nal aner­kann­tes Güte­sie­gel. Dass so vie­le tech­ni­sche, prak­ti­sche und ästhe­ti­sche Eigen­schaf­ten des Pro­dukts von einer unab­hän­gi­gen Exper­ten­ju­ry hono­riert wur­den, ist eine Bestä­ti­gung für die exzel­len­te Arbeit unse­rer Desi­gn­in­ge­nieu­re.“

Die in Japan her­ge­stell­ten Kapa­zi­täts­ma­no­me­ter VG-200 gewäh­ren hohe Mess­ge­nau­ig­keit und Sta­bi­li­tät, bie­ten ein­stell­ba­re Tem­pe­ra­tur­be­rei­che, einen ana­lo­gen 0 bis 10 Volt-Aus­gang (über den gesam­ten Regel­be­reich), eine „One Push to Re-Zero“-Funktion und sind CE- und RoHS-kon­form.