In allen Prozessindustrien gehören Filtrations- und Separationstechniken zu den wichtigsten verfahrenstechnischen Grundoperationen. Die meisten Rohstoffe und Produkte sind Stoffgemische und müssen daher zur weiteren Verarbeitung gefiltert oder getrennt werden.

In Zeiten der großen Schlagworte, sei es Digitalisierung, IoT oder 5G, dürfen wir diese physikalischen Basisverfahren nicht vergessen. Auf dieses Grundbedürfnis der chemischen, pharmazeutischen und Lebensmittelindustrie spielt die Filtech 2019 ein. Während auf größeren, allgemeineren Messen die Filtrations- und Separationstechnik eher eine untergeordnete Rolle spielt, steht sie auf der Filtech im Mittelpunkt.

Die Filtech-Messe ist die größte Veranstaltung weltweit, die sich vollständig auf alle Aspekte der Filtration und Separation konzentriert. Sie erfreut sich wachsender Aufmerksamkeit und entwickelte sich in den letzten Jahren zur wichtigsten internationalen Plattform für alle, die sich mit Anwendung, Vertrieb, Forschung oder Entwicklung von Filtrations- und Separationslösungen beschäftigen.

Die Filtech findet dieses Jahr vom 22. bis zum 24. Oktober 2019 auf dem Gelände der Koelnmesse im Stadtteil Köln-Deutz statt. Die bescheidenen Anfänge der Messe mit 6.200 Besuchern in 2011 liegen heute weit zurück. Letztes Jahr besuchten schon 14.000 Interessierte die Veranstaltung, wovon mehr als die Hälfte aus dem Ausland kamen. Der Veranstalter Filtech Exhibitions rechnet damit, dass die Besucherzahlen auch dieses Jahr noch einmal deutlich anwachsen werden. Die Messeveranstalter erwarten dieses Jahr mehr als 400 Aussteller und haben die Ausstellungsfläche deutlich vergrößert durch die Ausweitung auf die zweite Ebene der Halle 11 der Koelnmesse.

Neben der eigentlichen Messe, bietet die Filtech eine Reihe an begleitenden Veranstaltungen. An allen drei Messetagen findet ein umfangreiches Konferenzprogramm statt. Für dieses Programm konnten die Veranstalter prominente Experten aus Akademia und Industrie gewinnen. Neben hochkäratigen Keynotes werden Workshops und Vortträge zu einer Vielfalt an relevanten Themen angeboten. Das Konferenzprogramm finden Sie hier: https://filtech.de/conference/conference-programme-2019.

Die Messe bietet außerdem Eintageskurse zu ausgewählten Themen an. Dieses Jahr werden am 31. Oktober „short courses“ zur Fest/Flüssig-Trennung und zur Feinstaubseparation angeboten. Unter dem folgendem Link finden Sie die Eintageskurse: https://filtech.de/short-courses/courses-overview.

Aussteller können ihre Standfläche online anmieten. Bisher hat die Messe noch keinen Anmeldeschluss festgelegt, wodurch Kurzentschlossene sich immer noch eine Teilnahme an dieser Fachveranstaltung sichern können.

Weitere Informationen zur Messe, sei es als Besucher, Konferenzteilnehmer oder Aussteller, erhalten Interessierte unter www.filtech.de