Blickfang auf dem Messestand von KSB zur Anuga Foodtec ist unter anderem das neuentwickelte Konzept eines Instandhaltungsarbeitsplatzes, der ausschließlich für Lebensmittelpumpen eingerichtet wurde. Dieser sogenannte LSA-Hygiene­arbeitsplatz (LSA = Life Science Applications) zeichnet sich aus durch Edelstahloberflächen und leicht zu reinigende Werkbänke, eigenes Werkzeug und Kleidung sowie die Bereitstellung von ausschließlich FDA-zugelassenen Schmier­stoffen. Auf dem KSB-Stand in Köln wird ein Servicemonteur in regelmäßigen Abständen live auf einem solchen Arbeitsplatz und an einer entsprechenden Pumpe Wartungsarbeiten vorführen.

Zudem präsentiert der Pumpenhersteller auch seine Hygienepumpenbaureihen Vitachrom, Vitacast, Vitalobe und Vitaprime. Diese erfüllen alle Anforderungen an keimfreie Prozesse. Zu ihren guten CIP/SIP-Fähigkeiten tragen vor allem die elektropolierten medienberührten Bauteile und die hochwertigen Edelstähle bei. Dank zahlreicher angebotener Varianten lassen sich mit diesen Pumpen fast alle Aufgaben erledigen, die beim Transport von flüssigen oder viskosen Lebensmitteln anfallen. Die Vita-Baureihen verfügen über alle branchenüblichen Zertifikate und die verwendeten Elastomere sind FDA-konform.

Mit dem MyFlow Drive zeigt der Anbieter eine neue smarte Antriebslösung für ungeregelte Pumpen. Der neue Industrie-4.0-taugliche Antrieb bietet die Möglichkeit, eine gewünschte Festdrehzahl individuell am Motor einzustellen. Das schafft für den Anwender Planungssicherheit, weil es mit wenigen Handgriffen möglich ist, den Volumenstrom der Pumpen zu erhöhen oder zu senken.

Weil seine Betriebsspannung durch einen motormontierten Minimalfrequenzumrichter moduliert wird, kann der IE5-Synchronreluktanzmotor außerdem in fast allen existierenden Stromnetzen arbeiten. Das stellt vor allem für global operierende Anlagebauer einen großen Vorteil dar, da sie bei der Auswahl der Pumpe keine Rücksicht mehr auf die lokale Netzspannung nehmen müssen.

Stellvertretend für das große KSB-Armaturenprogramm werden neben Hera-BD-Schiebern und Isoria-Absperrklappen auch Membranventile der Baureihe Sisto-C zu sehen sein. Ihre Komponenten bestehen ausschließlich aus hochlegierten, austenitischen Werkstoffen. Die Gehäuse sind totraumfrei und lassen sich rückstandslos reinigen. Durch die Verwendung von Mehrsitzkonstruktionen lassen sich sehr komplexe Anlagen ohne tote Rohrleitungsverästelungen realisieren.