Führungswechsel bei Oxea

Das Board des Che­mie­kon­zerns Oxea hat Dr. Oli­ver Borg­mei­er zum Chief Ope­ra­ting Offi­cer (COO) ernannt. Er über­nimmt zum 1. Janu­ar 2019 die Lei­tung von Oxea als geschäfts­füh­ren­der CEO. Borg­mei­er ist seit mehr als 13 Jah­ren im Unter­neh­men, zuletzt als Exe­cu­ti­ve Vice Pre­si­dent Glo­bal Ope­ra­ti­ons. Er ver­fügt über umfang­rei­che Erfah­rung in der che­mi­schen Indus­trie.

Ich freue mich über das in mich gesetz­te Ver­trau­en des Boards. Es gilt, die bis­her erreich­ten Erfol­ge von Dr. Salim Al Hut­hai­li aus­zu­bau­en“, sagt Dr. Borg­mei­er. „Unse­re Tech­no­lo­gie­ba­sis bei aus­ge­wähl­ten Pro­duk­ten bie­tet Oxea enor­me Mög­lich­kei­ten mit­tel- und lang­fris­tig zu wach­sen. Das geht nur in enger Zusam­men­ar­beit mit unse­ren Mit­ar­bei­tern, Kun­den und den Kol­le­gen aus dem Lea­dership Team.“

Der bis­he­ri­ge CEO, Dr. Salim Al Hut­hai­li, wird am 1. Janu­ar 2019 als neu­er CEO zu Duqm Refi­ne­ry and Petro­che­mi­cal Indus­tries Com­pa­ny (DRPIC) wech­seln. Er wird eine füh­ren­de Rol­le bei der Inte­gra­ti­on von Oman Oil Refi­ne­ries and Petro­le­um Indus­tries Com­pa­ny (ORPIC) und Oman Oil Com­pa­ny (OOC) spie­len. Dar­über hin­aus wird Dr. Al Hut­hai­li Oxea als Mit­glied des Board erhal­ten blei­ben.

Wir dan­ken Dr. Salim Al Hut­hai­li für sei­ne her­aus­ra­gen­den Leis­tun­gen bei Oxea und sei­ne sehr offe­ne und inspi­rie­ren­de Art. Als CEO hat er in den ver­gan­ge­nen Jah­ren das Unter­neh­men maß­geb­lich geprägt und ent­schei­dend zur Stär­kung und Wei­ter­ent­wick­lung von Oxea bei­getra­gen. Dank sei­ner Initia­ti­ve konn­te Oxea in den ver­gan­ge­nen zwei Jah­ren her­vor­ra­gen­de wirt­schaft­li­che Ergeb­nis­se erzie­len. Er war maß­geb­lich an der Refi­nan­zie­rung des Unter­neh­mens betei­ligt. Dr. Salim Al Hut­hai­li hat bei Oxea zukunfts­wei­sen­de stra­te­gi­sche Pro­jek­te ein­ge­lei­tet, dar­un­ter den Bau der Anla­ge Pro­pa­nol II in Bay City, Texas, unser bis­lang größ­tes Inves­ti­ti­ons­pro­jekt“, kom­men­tier­te Dr. Borg­mei­er. „Wir wün­schen ihm alles Gute für die nun anste­hen­den Her­aus­for­de­run­gen. Wir freu­en uns dar­auf, mit ihm vie­le wei­te­re span­nen­de Pro­jek­te umzu­set­zen – sei es in sei­ner Rol­le als Oxea-Board-Mit­glied oder als CEO von DRPIC.“