Rückkaufprogramm früher als geplant abgeschlossen

Cove­s­tro hat ihr im Herbst 2017 ange­kün­dig­tes Akti­en­rück­kauf­pro­gramm abge­schlos­sen. Das Pro­gramm umfass­te den Rück­kauf eige­ner Akti­en im Wert von bis zu 1,5 Mil­li­ar­den Euro oder bis zu 10 Pro­zent des Grund­ka­pi­tals. In drei Tran­chen hat das Unter­neh­men seit Novem­ber 2017 ins­ge­samt Akti­en in Höhe von über 9,8 Pro­zent des Grund­ka­pi­tals bezie­hungs­wei­se im Wert von knapp 1,5 Mil­li­ar­den Euro erwor­ben. Die gesetz­lich zuläs­si­ge Gren­ze von maxi­mal 10 % wur­de damit rund ein hal­bes Jahr frü­her als geplant annä­hernd erreicht. Die Dif­fe­renz zur Höchst­gren­ze geht im Wesent­li­chen auf Mit­ar­bei­ter­pro­gram­me zum Akti­en­er­werb in den Jah­ren 2016 und 2017 zurück, im Rah­men derer bereits eige­ne Akti­en erwor­ben wur­den.

Mit dem Errei­chen der Gren­ze kön­nen wir den Akti­en­rück­kauf nun vor­zei­tig abschlie­ßen“, erklär­te Finanz­vor­stand Dr. Tho­mas Toe­pfer. „Ziel des Akti­en­rück­kauf­pro­gramms war es, Wert für unse­re Aktio­nä­re zu schaf­fen. Dies bleibt auch wei­ter unse­re Prio­ri­tät. Auf­grund der wei­ter­hin star­ken finan­zi­el­len Posi­ti­on von Cove­s­tro wol­len wir des­halb den Hand­lungs­spiel­raum für mög­li­che wei­te­re Rück­kauf­pro­gram­me schaf­fen.“

Der Vor­stand plant, der kom­men­den ordent­li­chen Haupt­ver­samm­lung eine neue Ermäch­ti­gung zum Erwerb eige­ner Akti­en in Höhe von bis zu 10 % vom Grund­ka­pi­tal vor­zu­schla­gen. Nach deut­schem Akti­en­ge­setz ist eine sol­che Ermäch­ti­gung Vor­aus­set­zung, um zukünf­tig über mög­li­che wei­te­re Akti­en­rück­käu­fe ent­schei­den zu kön­nen. Mit der Erneue­rung die­ser Ermäch­ti­gung bis zur gesetz­lich zuläs­si­gen Rück­kauf­hö­he wird die bestehen­de Ermäch­ti­gung auf­ge­ho­ben, die Grund­la­ge für das jetzt abge­schlos­se­ne Akti­en­rück­kauf­pro­gramm war.

In Zusam­men­hang mit dem Abschluss des aktu­el­len Pro­gramms hat der Vor­stand zudem beschlos­sen, 19,5 Mil­lio­nen eige­ne Akti­en ein­zu­zie­hen und damit ver­bun­den das Grund­ka­pi­tal um 19,5 Mio. Euro her­ab­zu­set­zen. Zukünf­tig wird das Grund­ka­pi­tal der Cove­s­tro AG 183 Mio. Euro betra­gen, ein­ge­teilt in 183 Mil­lio­nen auf den Inha­ber lau­ten­de Stück­ak­ti­en.