Vision Components zeigt bei seinem ersten Auftritt auf der Logimat neue Produkte und Lösungen aus dem Bereich Embedded Vision. Als Exponat ist ein Fahrerassistenzsystem für Logistikfahrzeuge in Aktion zu sehen. Das System detektiert Personen hinter einem Gabelstapler und informiert den Maschinenbediener mit akustischen und optischen Signalen. Das trägt dazu bei, die Personensicherheit in Produktions- und Lagerhallen signifikant zu erhöhen. Der schwedische Bildverarbeitungs-OEM Retenua AB entwickelte diese Lösung auf Basis einer Stereokamera aus der VC-Z-Serie von Vision Components. Diese Serie bietet OEMs eine besonders große Auswahl an intelligenten Kameras: Platinenkameras und Stand-alone-Modelle mit Schutzgehäuse, 2D- und Stereo-Vision-Kameras sowie 3D-Lasersensoren. Alle Bauarten liefert der Hersteller mit diversen CMOS-Sensoren, darunter auch die Sony-Pregius-Bildsensoren. Diese Sensoren bieten eine hohe Dynamik und exzellente Bildqualität. Vision Components erreicht bei der Integration herausragende Taktraten, zum Beispiel 88 fps bei Auflösungen bis 3,2 MP oder 170 fps bei 1,6 MP. Damit lassen sich beispielsweise auch Hochgeschwindigkeitsanwendungen umsetzen.

Neben der breiten Palette an Embedded-Vision-Systemen bietet der Hersteller auch Softwarebibliotheken an, zum Beispiel zur Barcode-Erkennung. Spezialisierte Softwarepakete, die sämtliche Befehle für die Detektion und Verarbeitung aller gängigen Barcodeformate zur Verfügung stellen, gehören zum Standardpaket der VC LibQ. Zusammen mit den Embedded-Systemen der VC-Z-Baureihe bietet dieses Softwarepaket OEMs einen vollständigen Baukasten für die zeitsparende Projektentwicklung.

Vision Components auf der LogiMat 2019: Foyer Eingang Ost, Stand ES58