Flex Qube, Anbie­ter modu­la­rer Intra­lo­gis­tik­lö­sun­gen für das Lean Manu­fac­tu­ring, prä­sen­tiert sich vom 19. bis 21. Febru­ar 2019 auf der Logi­mat. Im Zen­trum der Prä­sen­ta­ti­on steht das fah­rer­lo­se Trans­port­sys­tem Eqart. Wie alle Pro­duk­te von Flex Qube ist auch das Eqart eine voll­stän­dig modu­la­re Lösung mit der belie­bi­ge Regal­wa­gen zu AGVs (Auto­ma­ted Gui­ded Vehi­cle) und Rou­ten­zü­gen umge­rüs­tet wer­den kön­nen.

Mit einer robus­ten Uni­ver­sal­lö­sung für Antrieb und Steue­rung las­sen sich Flex-Qube-Wagen zum Eqart auf­rüs­ten. Auch nach­träg­lich ver­wan­deln sich so Trans­port­wa­gen in AGVs – vom ein­fa­chen Palet­ten­schlepp­wa­gen bis zur indi­vi­du­el­len Lean-Manu­fac­tu­ring-Lösung, die Bau­tei­le oder Werk­zeu­ge an Arbeits­plät­zen bereit­stellt. Der beson­de­re Charme: Mit ver­schie­dens­ten Auf­bau­ten ver­se­he­ne Wagen kön­nen zu selbst­fah­ren­den Kom­po­nen­ten einer Intra­lo­gis­tik­lö­sung auf­ge­wer­tet wer­den – ein­zeln oder als Rou­ten­zug mit vir­tu­el­len Deich­seln (Pla­too­ning).

Eqarts ori­en­tie­ren sich über inte­grier­te Kame­ra­sys­te­me und Lini­en­mar­kie­run­gen am Boden, die sich je nach Bedarf fle­xi­bel und auf­wands­arm auf­kle­ben las­sen. Kon­fi­gu­ra­ti­on und Pro­gram­mie­rung erfol­gen über Tablets und WLAN-Ver­bin­dung. Pra­xis­nah: Neben der Pro­gram­mie­rung bie­tet Eqarts die Mög­lich­keit der manu­el­len Steue­rung. So kann ein Eqart für eine opti­mier­te Mate­ri­al­prä­sen­ta­ti­on am Arbeits­platz ein­fach per manu­el­ler Fern­be­die­nung gedreht wer­den – oder ein Rou­ten­zug kann für „Son­der­tou­ren“ abseits der mar­kier­ten Wege genutzt wer­den. Die AGV-Lösung von Flex Qube wird der­zeit bei ver­schie­de­nen Auto­mo­bi­lis­ten und Fer­ti­gungs­un­ter­neh­men im Feld­ver­such getes­tet und wird in der zwei­ten Hälf­te 2019 ver­füg­bar sein.

Das Team der deut­schen Nie­der­las­sung des Unter­neh­mens zeigt am Logi­mat-Mes­se­stand, wie ein­fach mit dem Sys­tem anwen­dungs­spe­zi­fi­sche manu­el­le und auto­ma­ti­sche Trans­port­lö­sun­gen zur Dis­tri­bu­ti­on und Prä­sen­ta­ti­on von Mate­ri­al im web­ba­sier­ten Design-on-Demand-Sys­tem kon­stru­iert wer­den kön­nen.

Hoch­fle­xi­ble, robus­te Modu­le, aus denen sich siche­re und ergo­no­mi­sche Trans­port­lö­sun­gen für die Intra­lo­gis­tik bau­en und immer wie­der anpas­sen las­sen, sind das Flex-Qube-Erfolgs­re­zept. Mit unse­rem neu­en AGV-Kon­zept Eqart fügen wir Selbst­fahr­funk­tio­nen ein­fach als Modul hin­zu“, erklärt Jan Brett­mann, Ver­triebs­lei­ter DACH bei Flex-Qube. „Wir bie­ten mit Eqart eine kos­ten­güns­ti­ge Mög­lich­keit, Wagen mit Antriebs­tech­nik und Steue­rungs­in­ter­face zu Trans­port­sys­te­men und Rou­ten­zü­gen aus- und nach­zu­rüs­ten: Eine Plug-&-Play-Lösung mit mini­ma­lem Instal­la­ti­ons­auf­wand und gro­ßem logis­ti­schen und wirt­schaft­li­chen Nut­zen.“

Flex Cube auf der Logi­Mat 2019: Hal­le 9, Stand D20