Der Hersteller von Laborglas und Life Science Verpackungen DWK Life Sciences gibt die Übernahme des Unternehmens Müller + Müller bekannt, einem führenden deutschen Hersteller von Primärpackmitteln aus Röhrenglas für die pharmazeutische Industrie. Mit der Unterzeichnung des Kaufvertrages am 21. August 2020 gehört das Unternehmen, nach Abschluss des Closings, das für September erwartet wird, fortan zur DWK Life Sciences Gruppe. Müller + Müller firmiert weiterhin unter dem bisherigen Firmennamen und wird nach wie vor unter der Leitung des Geschäftsführers Florian Müller-Stauch geführt werden. Auch der Inhaber Dr. Hubertus Müller-Stauch wird im Beirat der DWK Life Sciences den weiteren Ausbau der Pharma Packaging Sparte zukünftig mit begleiten.

Müller + Müller hat seinen Firmensitz im niedersächsischen Holzminden und beschäftigt aktuell 135 Mitarbeiter. Das familiengeführte Unternehmen ist einer der wichtigsten Akteure in der Herstellung von Glasfläschchen (Vials) und blickt auf eine über 95-jährige Firmengeschichte zurück. Pro Jahr werden am Standort Holzminden ca. 300 Millionen Vials des Glas Typ I gemäß GMP-Richtlinien gefertigt. Borosilikatglas Typ I ist ein hervorragendes Material zur Lagerung von Impfstoffen, da das Glas nahezu inert ist. Das bedeutet, das Behälterglas reagiert nicht mit seinem Inhalt und stellt somit den Standard in der Verpackung von Impfstoffen dar.

„Mit dem Erwerb des Familienunternehmens Müller + Müller ist für uns ein bedeutsamer strategischer Schritt zum Ausbau unserer Aktivitäten im Markt für pharmazeutische Verpackungen gelungen“, so der CEO von DWK Life Sciences Armin Reiche. „Wir investieren hier nicht nur in einen bedeutsamen Wachstumsmarkt, sondern auch in ein Unternehmen, das für erstklassige Produktionstechnologie und höchst zuverlässige Produkte steht.“