Daten­durch­gän­gig­keit ist eine essen­zi­el­le Vor­aus­set­zung für die durch­gän­gi­ge Auto­ma­ti­sie­rung im Schalt­schrank­bau. Engi­nee­ring-Pro­zes­se müs­sen immer schnel­ler, prä­zi­ser und wirt­schaft­li­cher erfol­gen. Durch­lauf­zei­ten gilt es best­mög­lich zu opti­mie­ren. Dar­über hin­aus brin­gen stan­dar­di­sier­te Kom­po­nen­ten, die jeder­zeit ver­füg­bar sind, Tem­po in den kom­ple­xen Pro­duk­ti­ons­pro­zess. Auch eine ver­schlank­te Lager­hal­tung durch ein effi­zi­en­tes C-Tei­le Manage­ment ist wesent­li­cher Bestand­teil eines durch­gän­gi­gen Pro­duk­ti­ons­ab­lau­fes. Für die auf­ge­zeig­ten Sze­na­ri­en ist ein durch­gän­gi­ger, digi­ta­ler Daten­trans­fer unab­ding­bar. Als Lösung offe­riert Weid­mül­ler assem­blier­te Pro­duk­te, die Zeit spa­ren: Bei der Bestel­lung, bei der Lager­hal­tung und natür­lich im Pro­duk­ti­ons­ab­lauf der Fer­ti­gung. Dank des Weid­mül­ler Con­fi­gu­ra­tors (WMC), einer kom­for­ta­blen Soft­ware und dem „Fast Deli­very Ser­vice“ erhal­ten Kun­den in weni­gen Minu­ten ein Ange­bot incl. bestell­ba­rer Arti­kel­num­mer über ihre Klemm­leis­te und nach 5 Tagen das indi­vi­du­el­le Pro­dukt ab Stück­zahl 1. Lee­re und bestück­te Gehäu­se, mit und ohne Anbau­kom­po­nen­ten wie Kabel­ver­schrau­bun­gen oder Ver­schluss­stop­fen, kön­nen sich Kun­den über den „Deli­very Ser­vice“ anbie­ten las­sen, incl. indi­vi­du­el­ler Arti­kel­num­mer. Hier sind Bestel­lun­gen von 1 bis 10 Stück mög­lich. Die Lie­fer­zeit beträgt inner­halb von Deutsch­land 9 Tage. Der „Direct Offer Ser­vice“ eig­net sich für län­ge­re Pla­nungs­ho­ri­zon­te, die Aus­wahl der Pro­duk­te kann aus dem kom­plet­ten Weid­mül­ler Pro­gramm erfol­gen.

Orange Selection“: Umfassendes und jederzeit verfügbares Produktportfolio

Unter der Bezeich­nung „Oran­ge Selec­tion“ offe­riert Weid­mül­ler ein Kern­sor­ti­ment, das ca. 2.000 Arti­kel umfasst, die jeder­zeit ver­füg­bar sind. Die Pro­duk­te sind in allen Indus­tri­en zu Hau­se und decken den Stan­dard­be­darf der Kun­den umfas­send ab. Alle rele­van­ten „Oran­ge-Selec­tion“ Arti­kel sind selbst­ver­ständ­lich im Weid­mül­ler Con­fi­gu­ra­tor — www.weidmueller.de/configurator - ver­füg­bar. Die leis­tungs­fä­hi­ge Engi­nee­ring-Soft­ware führt den Anwen­der intel­li­gent und sicher durch den Pro­dukt­aus­wahl­pro­zess.

Software Weidmüller Configurator (WMC)

Die Soft­ware Weid­mül­ler Con­fi­gu­ra­tor (WMC) beschleu­nigt die Aus­wahl, Konfigura­tion und Anfra­ge von Trag­schie­nen mon­tier­ba­ren Ver­bin­dungs-, und Automatisie­rungskomponenten sowie Gehäu­sen aus dem Weid­mül­ler Port­fo­lio.

Der Bestell­vor­gang mit dem „Configure-to-Order“-Service funk­tio­niert über den Weid­mül­ler Con­fi­gu­ra­tor. Mit die­ser Soft­ware kann der Kun­de sein Pro­jekt selbst­stän­dig pla­nen, doku­men­tie­ren, anfra­gen und bestel­len. Die Soft­ware steht als kos­ten­lo­ser Down­load auf der Home­page von Weid­mül­ler bereit. Durch­gän­gig digi­ta­le Pro­duk­ti­ons­da­ten und stan­dar­di­sier­te Schnitt­stel­len unter­stüt­zen den kom­plet­ten Pla­nungs­pro­zess vom Engi­nee­ring im ECAD bis hin zur Doku­men­ta­ti­on. Gibt es für das Pro­jekt bereits Daten­sät­ze aus einem ECAD-Sys­tem wie z.B. ePlan P8 oder Zuken E3, las­sen sich die­se kom­for­ta­bel und feh­ler­frei über eine inte­grier­te Schnitt­stel­le impor­tie­ren.

Die entscheidenden Vorteile sind:

  • Das auto­ma­ti­sche Plat­zie­ren von Mar­kie­rern mit Beschrif­tun­gen für Klemm­leisten.
  • Die Defi­ni­ti­on und Aus­wahl von Gehäu­sen mit An- und Ein­bau­tei­len, Berück­sichtigung des IP-Schut­zes.
  • Die Über­prü­fung des Auf­baus und bei Bedarf Ver­voll­stän­di­gung durch die Auto­kor­rek­tur.
  • Ange­bots­an­fra­ge und die direk­te Bestel­lung vor­kon­fi­gu­rier­ter Lösun­gen über den „Con­fi­gu­re to Order“ Ser­vice.

Den Assem­blie­rungs­ser­vice „Con­fi­gu­re to Order“ bie­tet Weid­mül­ler für die Klemm­leis­ten Klip­pon® Con­nect, die bear­bei­te­ten Leer­ge­häu­se Klip­pon Pro­tect sowie für bei­des zusam­men an, also assem­blier­te Gehäu­se mit bestück­ter Trag­schie­ne und Anbau­kom­po­nen­ten wie Kabel­ver­schrau­bun­gen oder Ver­schluss­stop­fen.

Weid­mül­ler auf der elek­tro­tech­nik 2019: Hal­le 4, Stand E18