Brain veröffentlicht Geschäftsbericht

Das Bio­öko­no­mie­un­ter­neh­men Brain AG hat heu­te sei­nen Geschäfts­be­richt 2017/18 ver­öf­fent­licht und prä­sen­tiert dar­in den detail­lier­ten Kon­zern­ab­schluss für das Geschäfts­jahr 2017/18. Wesent­li­che Kenn­zah­len zum Geschäfts­ver­lauf hat­te das Unter­neh­men bereits am 14. Dezem­ber 2018 publi­ziert.

Dem­nach stei­ger­te die Brain-Grup­pe ihre Umsatz­er­lö­se um 12,2% von 24,1 Mio. € auf 27,1 Mio. €. Die Gesamt­leis­tung im Berichts­zeit­raum vom 1. Okto­ber 2017 bis 30. Sep­tem­ber 2018 ist gegen­über der Vor­jah­res­pe­ri­ode um 13,1% von 26,9 Mio. € auf 30,5 Mio. € gewach­sen. Wesent­lich hier­für waren vor allem die zum 17.03.2018 erwor­be­nen Geschäfts­ak­ti­vi­tä­ten der Bio­ca­ta­lysts Ltd. Das berei­nig­te EBITDA des Geschäfts­jah­res 2017/18 ging von ‑4,7 Mio. € im Vor­jahr auf ‑5,4 Mio. € vor dem Hin­ter­grund gerin­ge­rer Fix­kos­ten­de­gres­si­on zurück. Das für das Errei­chen der Wachs­tums­zie­le der BRAIN-Grup­pe ent­schei­den­de Bio­In­dus­tri­al-Seg­ment zur Abbil­dung von Pro­dukt­ge­schäf­ten lie­fer­te einen posi­ti­ven Bei­trag zum berei­nig­ten EBITDA in Höhe von 0,9 Mio. €. Der Cash­flow aus ope­ra­ti­ver Tätig­keit ver­bes­ser­te sich auf ‑5,4 Mio. € gegen­über ‑5,8 Mio. € in der Vor­jah­res­pe­ri­ode.

Der Geschäfts­be­richt 2017/18 mit dem Titel „Living Net­works“ ist abruf­bar unter www.brain-biotech.de/investor-relations/finanzpublikationen/. Neben den tes­tier­ten Kon­zern­zah­len und dem Lage­be­richt gibt er auch Ein­bli­cke in die Kom­pe­ten­zen der Brain-Grup­pe und in aus­ge­wähl­te, kon­kre­te For­schungs- und Ent­wick­lungs­tä­tig­kei­ten sowie das Selbst­ver­ständ­nis der Brain.

Das zurück­lie­gen­de Geschäfts­jahr war nach dem Bör­sen­gang des Unter­neh­mens im Febru­ar 2016 der zwei­te voll­stän­di­ge Berichts­zy­klus als bör­sen­no­tier­tes Unter­neh­men. Dr. Jür­gen Eck, Vor­stands­vor­sit­zen­der der Brain AG, sagt zur Ent­wick­lung des Geschäfts­jah­res 2017/18: „Brain befin­det sich wei­ter auf Wachs­tums­kurs, und wir sind stolz dar­auf, im zurück­lie­gen­den Geschäfts­jahr 2017/18 ein zwei­stel­li­ges Wachs­tum bei Gesamt­leis­tung und Umsatz­er­lö­sen erreicht zu haben. Die Eta­blie­rung der drei Geschäfts­ein­hei­ten Nut­ri­ti­on & Health, Skin Care und Indus­tri­al Bio­So­lu­ti­ons zur Fokus­sie­rung auf die am meis­ten Erfolg ver­spre­chen­den Anwen­dungs­fel­der der indus­tri­el­len Bio­tech­no­lo­gie und die Schaf­fung der neu­en Vor­stands­po­si­ti­on eines Chief Busi­ness Offi­cer (CBO) unter­stüt­zen das anhal­ten­de Wachs­tum der Grup­pe vor allem im Pro­dukt­ge­schäft.“

Im Geschäfts­jahr 2018/19 liegt das Haupt­au­gen­merk wei­ter auf orga­ni­schem und anor­ga­ni­schem Wachs­tum der Unter­neh­mens­grup­pe. Für das Geschäfts­jahr 2018/19 erwar­tet der Vor­stand eine posi­ti­ve Geschäfts­ent­wick­lung mit einer zwei­stel­li­gen Stei­ge­rung der Gesamt­leis­tung.