Besonders hochwertige und robuste Kennzeichnungen entstehen durch die Beschriftung mit einem Laser. Die neue Produktfamilie LS-EML-D von Phoenix Contact umfasst weiße und silberne Marker aus Zweischicht-Kunststoff speziell für diese Bearbeitung. Eine integrierte Aluminiumschicht macht die Etiketten detektierbar.

Mit der ISEGA-Zulassung eignen sie sich besonders für die Kennzeichnung unterschiedlicher Betriebsmittel im Steuerungs-, Anlagen- und Schaltschrankbau der Lebensmittelindustrie. Die hohe Klebkraft der Etiketten bietet auch Halt auf rauen, strukturierten und niederenergetischen Oberflächen. Der Temperatureinsatzbereich der neuen Etiketten reicht von -40 °C bis +120 °C.

Die Thermotransfer-Rollendrucker von Phoenix Contact beschriften die Etiketten zuverlässig und wirtschaftlich. Bedruckt mit dem Farbband TM Ribbon 110-EX erlangen die Etiketten eine hohe Beständigkeit gegen Lösungsmittel, aggressive Reiniger, Azeton und Ethanol.