Arma­tu­ren Ver­trieb Alms (AVA) und Arma­tu­ren-Ser­vice Alms (ASA) sind seit Sep­tem­ber 2019 noch näher zusam­men gerückt und bün­deln ihre Kom­pe­ten­zen. AVA eröff­ne­te einen wei­te­ren Ver­kaufs- und Lager­stand­ort in Gel­sen­kir­chen, so dass AVA und ASA auf einem gemein­sa­men Gelän­de einen umfas­sen­den Arma­tu­ren­ver­trieb mit Ser­vice­leis­tun­gen und Modi­fi­ka­tio­nen anbie­ten.

Natio­na­le und inter­na­tio­na­le Kun­den pro­fi­tie­ren von der Opti­mie­rung der Geschäfts­pro­zes­se, denn durch die Erwei­te­rung der AVA an den Stand­ort der ASA in Gel­sen­kir­chen wer­den Pro­jekt­ab­läu­fe ver­kürzt und die Logis­tik ver­ein­facht. Dank der neu­en Lager­hal­le und eige­nen Büro­räu­men für AVA Mit­ar­bei­ter garan­tie­ren bei­de Unter­neh­men in Bedarfs­fäl­len einen kurz­fris­ti­gen Lie­fer­ser­vice von hoch­wer­ti­gen Arma­tu­ren inklu­si­ve Son­der­an­fer­ti­gun­gen bei höchs­ten Qua­li­täts­stan­dards.

Arma­tu­ren Ver­trieb Alms ist seit Jahr­zehn­ten der füh­ren­de Groß­händ­ler für Indus­trie­ar­ma­tu­ren nach DIN- und ASME-Stan­dards in Euro­pa. Das Unter­neh­men mit Haupt­sitz in Ratin­gen ver­bin­det seit rund 47 Jah­ren erfolg­reich tie­fe tech­no­lo­gi­sche Arma­tu­ren­kennt­nis­se mit einem schnel­len und exzel­len­ten Lie­fer­ser­vice. Das in 2. Genera­ti­on von Frank Alms geführ­te Fami­li­en­un­ter­neh­men bedient welt­weit an Ver­kaufs- und Lager­stand­or­ten in Deutsch­land, den Nie­der­lan­den und in Eng­land Kun­den aus der Che­mie, der Petro­che­mie, dem Anla­gen­bau und der Kraft­werks­tech­nik. Als glo­bal agie­ren­des Unter­neh­men ver­fügt die AVA Grup­pe zudem über Depen­dan­cen zur Ter­min­si­che­rung in Ita­li­en und Chi­na. Die im Jahr 1984 gegrün­de­te Arma­tu­ren-Ser­vice Alms mit Sitz in Gel­sen­kir­chen kom­plet­tiert als Toch­ter­fir­ma den Ser­vice aus einer Hand und ist spe­zia­li­siert auf Arma­tu­ren­mo­di­fi­ka­tio­nen und Repa­ra­tu­ren. Für bei­de fami­li­en­geführ­te Unter­neh­men ste­hen eine kun­den­na­he Zusam­men­ar­beit, ein gesun­des Fir­men­wachs­tum und nach­hal­ti­ge Ent­wick­lun­gen an ers­ter Stel­le.

ASA – seit 35 Jahren als Armaturenspezialist im Einsatz

Das Mit­ar­bei­ter­team der ASA hat die­ses Jahr mehr­fa­chen Grund zum Fei­ern. Neben dem gemein­sa­men Stand­ort mit der AVA, freu­en sich die Mit­ar­bei­ter über das 35-jäh­ri­ge Betriebs­ju­bi­lä­um. Seit Oli­ver Marek das gut struk­tu­rier­te Unter­neh­men im Jahr 2004 von Her­bert Marek über­nom­men hat, wächst der Arma­turen­ser­vice ste­tig und nach­hal­tig an. Die Zahl der Mit­ar­bei­ter ist von 11 im Jahr 2004 auf 25 Arma­turen­ex­per­ten im Jahr 2019 gestie­gen. Das Unter­neh­men bie­tet seit ver­gan­ge­nem Jahr Aus­bil­dungs­plät­ze an und hat im August 2018 sei­ne ers­te Aus­zu­bil­den­de ins Team auf­ge­nom­men. Nach dem Umzug von Essen in die Ach­tern­berg­stra­ße nach Gel­sen­kir­chen hat­te ASA im Jahr 1989 eine ein­zi­ge Hal­le für den Umbau von Stan­dar­darma­tu­ren zur Ver­fü­gung. Heu­te arbei­tet das Mit­ar­bei­ter­team in drei Lager- und Pro­duk­ti­ons­hal­len und erwei­tert kon­ti­nu­ier­lich sein Leis­tungs­port­fo­lio. ASA wird im 3. Quar­tal 2019 als Her­stel­ler nach Modul H für Iso­lier­auf­sät­ze und Heiz­män­tel zer­ti­fi­ziert.

Kurze Reaktionszeiten in akuten Bedarfsfällen

Für spe­zi­el­le Modi­fi­ka­tio­nen hat der Arma­tu­ren­ver­trieb Alms Indus­trie­ar­ma­tu­ren zum Stand­ort der ASA nach Gel­sen­kir­chen gelie­fert. Anschlie­ßend wur­den die­se zur Waren­aus­gangs­kon­trol­le zurück zur AVA gebracht und welt­weit ver­sen­det. Ab sofort kön­nen bei­de Unter­neh­men in aku­ten Bedarfs­fäl­len in schnel­le­ren Kom­mu­ni­ka­ti­ons- und Arbeits­we­gen reagie­ren. Bei der Viel­zahl von Auf­trä­gen, die vom Ver­trieb der AVA an den Ser­vice der ASA pro Monat wei­ter­ge­lei­tet wer­den, bie­tet das gemein­sa­me Gelän­de eine idea­le Grund­la­ge für opti­mal abge­stimm­te Pro­jek­te. Anspruchs­vol­le Pro­dukt­lie­fe­run­gen wer­den inner­halb von weni­gen Werk­ta­gen rea­li­siert, wo durch­schnitt­li­che Lie­fer­zei­ten oft Wochen oder Mona­te betra­gen kön­nen. Durch die neu­en räum­li­chen Kapa­zi­tä­ten erwei­tert der Arma­tu­ren­ver­trieb Alms sein Pro­dukt­sor­ti­ment und gewähr­leis­tet Kun­den eine hohe Fle­xi­bi­li­tät im Lager- und Lie­fer­pro­zess. Zudem bie­tet der attrak­ti­ve Stand­ort im Ruhr­ge­biet eine grö­ße­re Kun­den­nä­he, denn vie­le lang­jäh­ri­ge Geschäfts­part­ner haben Nie­der­las­sun­gen in den Ruhr­ge­biets­städ­ten. In den neu­en Büro­räu­men, wel­che direkt an die Lager­hal­le anschlie­ßen, kön­nen zukünf­tig bis zu 12 Mit­ar­bei­ter arbei­ten. Der gemein­sa­me Stand­ort von AVA und ASA in Gel­sen­kir­chen ist eine erfolg­rei­che Syn­er­gie von Arma­tu­ren­ver­trieb und Ser­vice­leis­tun­gen unter einem Dach.