Knapp elf Mona­te vor Beginn mel­det die Anu­tec Bra­zil, dass bereits über 50 Pro­zent der ver­füg­ba­ren Aus­stel­lungs­flä­che im Expo Tra­de Con­ven­ti­on Cen­ter von Curi­ti­ba gebucht sind. Die Zulie­fer­mes­se für die Lebens­mit­tel­in­dus­trie auf dem bra­si­lia­ni­schen Markt fin­det vom 7. bis zum 9. August 2018 statt. Sie deckt die gesam­te Lie­fer­ket­te der Lebens­mit­tel­in­dus­trie ab – mit dem Fokus auf Ver­ar­bei­tung, Ver­pa­ckung, Lebens­mit­tel­kon­trol­le, Ingre­dients sowie Ser­vices und Lösun­gen im Bereich der tie­ri­schen Pro­te­ine.

Bereits 40 natio­na­le und inter­na­tio­na­le Mar­ken haben ihre Teil­nah­me an der Anu­tec Bra­zil in Curi­ti­ba im Süden des Lan­des bestä­tigt, dar­un­ter Bemis, Bett­cher, CSB-Sys­tem, Gei­ger, Handt­mann, Inco­maf, Klip­pa, Lin­co, Mul­ti­vac, New Max, Poly-clip, Sun­ny­va­le, Tole­do, Ulma und Vemag. Seit der ers­ten Ver­an­stal­tung im Jahr 2014 hat sich die im Zwei­jah­res­tur­nus statt­fin­den­de Anu­tec laut Ver­an­stal­ter zur bedeu­tends­ten Bran­chen­platt­form für die Lebens­mit­tel­ver­ar­bei­tungs- und Ver­pa­ckungs­in­dus­trie ent­wi­ckelt. Curi­ti­ba ist nach São Pau­lo und Rio de Janei­ro Bra­si­li­ens dritt­wich­tigs­ter Wirt­schafts­stand­ort. Stadt und Regi­on gehö­ren zur Hoch­burg der fleisch­ver­ar­bei­ten­den Indus­trie Bra­si­li­ens. Die Teil­nah­me vie­ler inter­na­tio­na­ler Mar­ken an die­ser und allen bis­he­ri­gen Aus­ga­ben unter­strei­che die Bedeu­tung der Anu­tec für Bra­si­li­en und Latein­ame­ri­ka, heißt es von Sei­ten des Ver­an­stal­ters.

Der anhal­tend wach­sen­de Erfolg des Mes­se­for­mats sei auch der Grund für den Wech­sel des Ver­an­stal­tungs­ge­län­des: Im kom­men­den Jahr fin­det die Mes­se im Expo Tra­de Con­ven­ti­on Cen­ter von Curi­ti­ba statt, das mehr Platz und Ser­vice und damit für Aus­stel­ler und Besu­cher bes­se­re Bedin­gun­gen bie­tet. Zur kom­men­den Ver­an­stal­tung rech­net die Koeln­mes­se als Ver­an­stal­te­rin erneut mit einer sehr hohen Fach­be­su­cher­qua­li­tät und der Prä­senz zahl­rei­cher Ent­schei­der aus Bra­si­li­en und benach­bar­ten Märk­ten.

Wich­ti­ger Markt für Lebens­mit­tel
Als zukunfts­wei­sen­de Han­dels­platt­form der Zulie­fer­in­dus­trie bie­tet die Mes­se Aus­stel­lern den Zugang zu einem der welt­weit wich­tigs­ten Absatz­märk­te für Lebens­mit­tel. Bra­si­li­en ist trotz der gegen­wär­ti­gen Rah­men­be­din­gun­gen im Land einer der größ­ten Lebens­mit­tel­pro­du­zen­ten und ‑expor­teu­re der Welt. Exper­ten und Indus­trie­ver­tre­ter sind sich einig, dass das Land als zweit­größ­ter Pro­du­zent von Geflü­gel- und Rind­fleisch inter­na­tio­nal wei­ter­hin einen füh­ren­de Rang ein­neh­men wird. Im Ver­gleich zu 2016 wird für die­ses Jahr mit einem Wachs­tum der Pro­duk­ti­on und des Exports von Geflü­gel zwi­schen drei und fünf Pro­zent gerech­net. Auch beim Schwei­ne­fleisch wird ein Anstieg der Pro­duk­ti­on um zwei Pro­zent und ein Export­an­stieg von fünf Pro­zent erwar­tet. Die Erträ­ge für den Export von Fleisch ins­ge­samt könn­ten 2017 um neun Pro­zent wach­sen, wäh­rend für das Export­vo­lu­men ein Anstieg von elf Pro­zent vor­aus­ge­sagt wird. (Quel­len: Bra­zi­li­an Asso­cia­ti­on of Ani­mal Pro­te­in (ABPA), The Bra­zi­li­an Asso­cia­ti­on of Pro­ces­sed Meat Exporting Com­pa­nies (Abiec), Bra­zi­li­an Government)

Die bra­si­lia­ni­sche Lebens­mit­tel­in­dus­trie ist dar­auf ange­wie­sen, hoch­wer­ti­ge Pro­duk­te her­zu­stel­len und die­se sicher zu ver­ar­bei­ten, zu ver­pa­cken und aus­zu­lie­fern. Auch vor die­sem Hin­ter­grund hält die Nach­fra­ge nach neu­es­ten tech­ni­schen Lösun­gen und Tech­no­lo­gi­en an. Die Anu­tec Bra­zil will Unter­neh­men die Tore zu die­sem Markt mit sei­nen der­zeit attrak­ti­ven Ein­stiegs­chan­cen öff­nen. „Wir kön­nen Unter­neh­men nach eige­ner Erfah­rung nur ermun­tern, sich mit dem bra­si­lia­ni­schen Markt ver­traut zu machen“, so Denis Ste­ker, Geschäfts­be­reichs­lei­ter Inter­na­tio­nal bei der Koeln­mes­se. Trotz kom­ple­xer Rah­men­be­din­gun­gen loh­ne sich das Invol­ve­ment für die meis­ten Her­stel­ler dafür auch mehr als in ande­ren Län­dern. „Mit der Anu­tec Bra­zil beglei­ten und unter­stüt­zen wir aus­län­di­sche Unter­neh­men – vor allem KMU – aktiv und ger­ne bei ihrem Markt­ein­stieg bezie­hungs­wei­se einer ers­ten Berüh­rung mit dem poten­ten Absatz­markt.“

Eine Neu­heit auf der Mes­se ist 2018 die Ingre­dients Lounge. Auf die Bedürf­nis­se der Bran­che zuge­schnit­ten, sol­len hier pass­ge­naue Ange­bo­te für Ver­tre­ter der Zusatz- und Inhalts­stoff­in­dus­trie ange­bo­ten wer­den. Fach­be­su­cher und Aus­stel­ler haben zudem die Mög­lich­keit, das Rah­men­pro­gramm zu besu­chen, bei dem Exper­ten aus Wis­sen­schaft und Indus­trie Trends der Lebens­mit­tel­in­dus­trie vor­stel­len. Zahl­rei­che Part­ner­schaf­ten, etwa mit der Busi­ness­aka­de­mie Getu­lio Var­gas Foun­da­ti­on (FGV) und dem Insti­tut für Lebens­mit­tel­tech­no­lo­gie (ITAL) sowie der mit bedeu­ten­den Markt­grö­ßen besetz­te Fach­bei­rat sol­len dar­über hin­aus die Bedeu­tung der Mes­se für gewinn­brin­gen­des Busi­ness und tech­ni­sche Inno­va­tio­nen bekräf­ti­gen.