Covestro und Haier, ein führender chinesischer Hersteller von Haushaltsgeräten, haben eine strategische Partnerschaft vereinbart. In Qingdao unterzeichneten sie einen Kooperationsvertrag über die Ausweitung ihrer bisherigen jahrzehntelangen Zusammenarbeit in China auf eine globale Ebene. Die neue Partnerschaft soll beiden Parteien die kontinuierliche Entwicklung neuer Materiallösungen ermöglichen, um Marktbedürfnisse der globalen Haushaltsgeräteindustrie zu erfüllen.

„Covestro engagiert sich in der Entwicklung modernster Technologien, um Haier und die Haushaltsgeräteindustrie zu unterstützen“, sagte Daniel Meyer, globaler Leiter des Segments Polyurethanes. „In diesem Jahr, in dem wir das 80-jährige Jubiläum der Erfindung von Polyurethanen feiern, wollen wir auch die weltweite Technologieentwicklung für die Wärmedämmung von Geräten vorantreiben. Außerdem wollen wir unsere strategische Kooperation mit Haier ausbauen, indem wir unsere Innovationskraft und unser weltumspannendes Netzwerk einbringen.“

„Im Internet-Zeitalter fokussieren wir uns bei Haier auf unsere fünfte strategische Phase, die Netzwerkarbeit, und wollen ein Programm zur Co-Kreation und zur Partnerschaft aufbauen“, sagte Wu Yong, Geschäftsführer der Kühlschrank-Industriesparte von Haier in China. „Die erweiterte Partnerschaft mit Covestro stärkt unsere globale Geschäftsstrategie“, so Wu Yong weiter. „Mit der Verwendung moderner Materiallösungen in unseren Produkten in verschiedenen Regionen wollen wir die steigenden Anforderungen unserer globalen Kunden erfüllen, aber auch eine führende Rolle unter chinesischen Unternehmen einnehmen, die sich global ausrichten.“ Erst im vergangenen Jahr hat Haier seinen Wettbewerber GE Appliances in den USA übernommen.

Gemeinsam langfristig Wachstum generieren

Mit innovativen Entwicklungen will Covestro Antworten auf aktuelle Trends bei Haushaltsgeräten bieten und auf Kundenwünsche reagieren. Das Unternehmen sieht sich deshalb gut positioniert, um Haier bei der Entwicklung neuer und anspruchsvoller Anwendungen zu unterstützen. Dazu trägt auch das globale Produktions- und Forschungsnetzwerk bei. Im Gegenzug wird das globale Vertriebsnetz von Haier Covestro die Möglichkeit geben, seine Materiallösungen in großen Märkten wie Asien-Pazifik, den USA und Europa anzubieten. Beide Unternehmen wollen damit langfristig wachsen.

Die Partnerschaft begann schon zur Gründung von Haier im Jahr 1984, als Covestro, damals noch Bayer, mit der Lieferung von Rohstoffen für die Wärmedämmung von Kühlschränken begann. Haier war auch einer der ersten Kunden, die aus der 2006 in Betrieb genommenen MDI-Anlage beliefert wurden. Seit 2008 bezieht er auch Polyurethan-Systeme, die im Polymer Research and Development Center von Covestro in Shanghai formuliert werden.

Schlüsselrolle für energieeffizienteres Dämmsystem

Zwei Jahre später begannen beide Partner mit Veranstaltungen zum technischen Austausch. Auf einer von ihnen, dem Haier Technology Innovation Day 2014, wurde das Baytherm-Microcell-System von Covestro zu einem der Schlüsselprojekte des Geräteherstellers gewählt. Es verfügt über eine noch bessere Dämmleistung als der bisher dafür verwendete Polyurethan-Hartschaum und erfüllt die Vorgaben des Energieeffizienzstandards der chinesischen Regierung vom 1. Oktober 2016. Darüber hinaus erfordert es keine weiteren Investitionen und ermöglicht eine schnellere Produktion mit geringerem Materialverbrauch.