Mit zwei rest­los aus­ge­buch­ten Semi­na­ren hat Roma­co Kili­an zusam­men mit Inno­jet und dem Part­ner JRS sei­ne erst­mals Ende 2016 durch­ge­führ­te Semi­nar­rei­he erfolg­reich fort­ge­setzt. Ins­ge­samt waren der Ein­la­dung rund 100 Ver­tre­ter von Kun­den aus den Berei­chen Phar­ma, Food, Nut­ra und Non-Food gefolgt. Ein deutsch­spra­chi­ges und ein eng­lisch­spra­chi­ges Semi­nar ver­ban­den an jeweils zwei Tagen anwen­dungs­ori­en­tiert Theo­rie und Pra­xis. Nach der Begrü­ßung durch Mat­thi­as Weber, den Geschäfts­füh­rer von Roma­co Kili­an, stell­ten Inno­jet und JRS sich und ihr Port­fo­lio an Ver­fah­rens­lö­sun­gen für die Gra­nu­lie­rung und das Coa­ting von Soli­da vor. Anschlie­ßend folg­te ein Vor­trag zur Pro­zess­op­ti­mie­rung in der Tablet­tie­rung, der bereits zum Semi­nar­be­ginn vie­le ent­schei­den­de Details und wich­ti­ge Fra­gen klär­te. Die Teil­neh­mer wur­den in fünf Grup­pen ein­ge­teilt und von ihren Semi­nar­be­treu­ern im Wech­sel zu den fünf Work­shop-Sta­tio­nen geführt. Auf eine kur­ze Ein­wei­sung durch die Refe­ren­ten folg­ten Demons­tra­tio­nen an den Maschi­nen und eine Dis­kus­si­ons­run­de.

Von der Entwicklung bis zur Serienproduktion

Kili­an zeig­te die Ein­zel­stem­pel­pres­se Styl’One Evo­lu­ti­on für For­schung und Ent­wick­lung, mit der han­dels­üb­li­che Tablet­ten­pres­sen simu­liert und Press­ver­su­che zur Rezep­tur­ent­wick­lung und zum Sca­le-up durch­ge­führt wer­den kön­nen. Die Ein­fach­rund­läu­fer­pres­se Kili­an KTP 420X für phar­ma­zeu­ti­sche Anwen­dun­gen beein­druckt mit einer maxi­ma­len Aus­brin­gung von 360.000 Tablet­ten pro Stun­de und zählt zu den High­speed-Pres­sen ihrer Leis­tungs­klas­se. Inno­jet prä­sen­tier­te die Pro­zess­an­la­ge Ven­ti­lus V 5, die für Gra­nu­la­ti­on, Trock­nung und Coa­ting im Luft­gleit­schicht­ver­fah­ren nur einen Pro­dukt­be­häl­ter benö­tigt. JRS stell­te das Rea­dy-to-Use Coa­ting Sys­tem Viva­coat vor und demons­trier­te in ver­schie­de­nen Exkur­sen unter ande­rem das rich­ti­ge Prä­pa­rie­ren einer Coa­ting-Sus­pen­si­on. Nach jedem Work­shop beant­wor­te­ten die Exper­ten von Roma­co und JRS alle Fra­gen der Teil­neh­mer und stan­den zum Fach­aus­tausch zur Ver­fü­gung.

Bei der Füh­rung durch die Fer­ti­gung und Mon­ta­ge von Roma­co Kili­an erhiel­ten die Semi­nar­teil­neh­mer span­nen­de Ein­bli­cke in die Pro­duk­ti­ons­ab­läu­fe des Tablet­ten­pres­sen­her­stel­lers. Ein beson­de­rer Höhe­punkt war die Besich­ti­gung des KiTech Test­la­bors von Roma­co Kili­an. Dort kön­nen Kun­den ver­schie­de­ne Tech­no­lo­gi­en des Tra­di­ti­ons­un­ter­neh­mens ken­nen­ler­nen, um ihre Tablet­tier­pro­zes­se zu opti­mie­ren und neue Ver­fah­ren zu erpro­ben. Das umfang­rei­che Ser­vice- und Leis­tungs­port­fo­lio umfasst unter ande­rem Pul­ver­ana­ly­sen, Press­ver­su­che, Mach­bar­keits­stu­di­en sowie Sca­le-up-Bera­tung. Zudem kön­nen Kun­den ihre Mit­ar­bei­ter im KiTech schu­len las­sen. Zur Auf­lo­cke­rung zwi­schen den anspruchs­vol­len Sta­tio­nen hat­te JRS eine selbst gebau­te klei­ne „Hand­pres­se“ auf­ge­stellt, wel­che die Gäs­te mit Gra­nu­lat fül­len konn­ten, um anschlie­ßend mit einem Ham­mer­schlag eine Tablet­te zu pres­sen. Mit einer gelun­ge­nen Abend­ver­an­stal­tung run­de­te Roma­co Kili­an das Semi­nar­pro­gramm ab.

Die Fort­füh­rung unse­rer Semi­nar­rei­he mit Roma­co Inno­jet und dem Part­ner JRS war ein vol­ler Erfolg. Bei­de Ver­an­stal­tun­gen waren auf­grund der gro­ßen Nach­fra­ge voll­stän­dig aus­ge­bucht. Wir haben unse­ren Kun­den das kom­plet­te Spek­trum der Soli­da­pro­duk­ti­on von der Pro­zess­ent­wick­lung über den Sca­le-up hin zum Start der Seri­en­pro­duk­ti­on vor­ge­stellt. Beson­ders freut mich, dass wir unser Semi­nar in die­ser Zusam­men­set­zung erst­mals auch auf Eng­lisch anbie­ten und damit einen erwei­ter­ten Kun­den­kreis errei­chen konn­ten.“

Mat­thi­as Weber, Geschäfts­füh­rer des Gast­ge­bers Roma­co Kili­an

Wei­te­re Semi­nar­ver­an­stal­tun­gen sind bereits geplant.