Meca­pack ist seit 1947 auf die Kon­struk­ti­on und Fer­ti­gung von Ther­mo­form- und Ver­schließ­ma­schi­nen im phar­ma­zeu­ti­schen und medi­zi­ni­schen Bereich spe­zia­li­siert. Die Maschi­nen sind für die Ver­ar­bei­tung von Hart- und Weich­fo­li­en, mehr­la­gi­gen Alu­mi­ni­um­fo­li­en sowie Papier- oder Tyvek-Mate­ria­li­en kon­zi­piert, da sie die für den Ste­ri­li­sa­ti­ons­pro­zess nöti­ge Durch­läs­sig­keit bie­ten. Vom 18. bis 21. Novem­ber prä­sen­tiert Meca­pack sei­ne Maschi­nen auf der Mes­se Com­pa­med in Hal­le 8BG10B.

Die elek­trisch betrie­be­nen Ther­mo­for­mer FS930 und FS950 mit Bah­nen von 220 bis 660 Mil­li­me­ter sind spe­zi­ell für Rein­räu­me ent­wi­ckelt wor­den. Dank des paten­tier­ten ‚Ergo­no­mie-Packs‘ las­sen sich For­mat­wech­sel mit­hil­fe von Werk­zeugsets in weni­ger als zehn Minu­ten vor­neh­men.

Ergonomisch durchdacht…

Die Werk­zeu­ge wie­gen weni­ger als zehn Kilo­gramm und kön­nen im Gehäu­se der Maschi­ne auf­be­wahrt wer­den. Die hoch­klapp­ba­ren Werk­zeug­plat­ten mit pneu­ma­ti­scher Unter­stüt­zung ermög­li­chen einen ein­fa­chen und beque­men Zugriff auf die Ther­mo­form- und Schweiß­werk­zeu­ge. Das ‚Ergo­no­mie-Pack‘ bie­tet zudem inno­va­ti­ve Schneid­sys­te­me: quer- und längs­lau­fend mit auto­ma­ti­scher Ein­stel­lung.

… nah am Kunden konzipiert …

Die ers­ten Blis­ter-Tief­zieh­ma­schi­nen von Meca­pack wur­den 1947 für Sano­fi her­ge­stellt. „Seit­dem ste­hen die Bedürf­nis­se der phar­ma­zeu­ti­schen Indus­trie bei uns stets im Vor­der­grund. Unser Ziel ist die Bereit­stel­lung von Lösun­gen, die die immer stren­ge­ren Nor­men erfül­len,“ erklärt Eric Echar­dour, Export­lei­ter bei Meca­pack, Echar­dour wei­ter: „Unser Know-how ermög­licht uns, eine brei­te Palet­te von Maschi­nen anzu­bie­ten, die den indi­vi­du­el­len Kun­den­an­for­de­run­gen ent­spre­chen.“

… und mehrfach prämiert: …

Meca­pack, Toch­ter­ge­sell­schaft der Pro­plast-Grup­pe, hat bereits zahl­rei­che Aus­zeich­nun­gen erhal­ten, dar­un­ter den fran­zö­si­schen Award für Ver­pa­ckun­gen „Oscars de l’Em­bal­la­ge“, den CFIA Inno­va­ti­on Award, den IPA Inno­va­ti­on Award, die Euro­star-Aus­zeich­nung sowie den World Packa­ging Inno­va­ti­on Award.

…Verpackungsmaschinen für Medizin und Pharma

Das Unter­neh­men hat Nie­der­las­sun­gen in Groß­bri­tan­ni­en, Irland, Spa­ni­en, Por­tu­gal und Ita­li­en und ver­fügt über ein Dis­tri­bu­to­ren­netz, das sich über alle fünf Kon­ti­nen­te erstreckt. „Wir haben heu­te zahl­rei­che Kun­den auf der gan­zen Welt, die im Bereich der Her­stel­lung und Ver­pa­ckung von ste­ri­len medi­zi­ni­schen Hilfs­mit­teln bis hin zu Kap­seln in Blis­tern tätig sind,“ so Echar­dour.