Vibrationssiebmaschine für Recycling von Chemikalien

Die Finex 22 mit hoch­tou­rigem Vibra­ti­ons­an­trieb ist dazu geeig­net, sieb­schwie­ri­ge Pul­ver und Flüs­sig­kei­ten mit hoher Vis­ko­si­tät zu sie­ben, mit hohen Durch­satz­leis­tun­gen für Char­gen­be­trieb oder kon­ti­nu­ier­li­chen Betrieb. In die­sem Demons­tra­ti­ons­vi­deo wird mit der hoch­tou­rigen Finex 22 Sieb­ma­schi­ne Kunst­harz durch den Sieb­pro­zess ent­wäs­sert.

Für die­se Sie­bauf­ga­be wur­de der Sieb­rah­men des vibrie­ren­den Sie­bes mit einer Leit­spi­ra­le aus­ge­stat­te­tum sicher zu stel­len, dass der Kunst­harz län­ger auf dem Sieb­ge­we­be bleibt und damit eine gute Ent­wäs­se­rung des Mate­ri­als zu ermög­li­chen, wäh­rend der Kunst­harz aus­ge­siebt wird zur Abfall­ent­sor­gung.

Die Vibra­tio­nen des Sie­bes bewe­gen den Kunst­harz über das Sieb­ge­we­be, und sobald der Kunst­harz von dem Was­ser getrennt ist, wird er gewo­gen vor der Ent­sor­gung. Dadurch, dass das Was­ser dem Kunst­harz ent­zo­gen wird, wird er leich­ter und spart damit dem Unter­neh­men erheb­li­che Kos­ten bei der Ent­sor­gung der Abfall­ma­te­ria­li­en.

Der Kunst­harz ist ver­mischt mit einem gewis­sen Pro­zent­satz Was­ser, damit er geeig­net ist für öffent­li­che Ent­sor­gung. In die­sem kon­trol­lier­ten Pro­zess wur­de dem Kunst­harz­ge­misch mehr Was­ser zuge­fügt, um den Sieb­pro­zess zu erleich­tern, die Gesamt­durch­satz­ra­te zu erhö­hen, und gleich­zei­tig das Gemisch zu ver­dün­nen.

Das Finex 22 vibrie­ren­de Sieb ist eine ein­zig­ar­ti­ge Maschi­ne, die sowohl eine akku­ra­te Tren­nung von Pul­vern und Gra­nu­la­ten ermög­licht, als auch für eine ein­fa­che Schutz­siebung geeig­net ist. Es war ent­schei­dend für das Unter­neh­men, eine Kon­troll­siebung in ihren Pro­duk­ti­ons­pro­zess ein­zu­bin­den, da dies die Gesamt­kos­ten redu­ziert und gleich­zei­tig den guten Ruf des Unter­neh­mens schützt.