Verlässlich und kosteneffizient

Eine der reichs­ten unter­ir­di­schen Kup­fer-Lager­stät­ten der Welt wird durch den Ein­satz von Hoch­leis­tungs­band­an­la­gen von thys­sen­krupp schon bald wirt­schaft­lich nutz­bar. Als einer der welt­weit füh­ren­den Anbie­ter von Tage­bau-Anla­gen wur­de der Geschäfts­be­reich Indus­tri­al Solu­ti­ons kürz­lich mit der Lie­fe­rung eines För­der­sys­tems für einen neu­en Unter­ta­ge­bau in Oyu Tol­goi in der Mon­go­lei beauf­tragt. Der Auf­trags­wert liegt im höhe­ren zwei­stel­li­gen Mil­lio­nen-Euro-Bereich. Zum Lie­fer­um­fang gehö­ren neun För­der­bän­der mit einer Gesamt­län­ge von 9,5 km sowie sie­ben Trans­fer­tür­me mit einer För­der­ka­pa­zi­tät von bis zu 7.100 t pro Stun­de. Vor­aus­sicht­lich im Jahr 2020 soll erst­mals Kup­fer­erz im Unter­ta­ge­be­trieb abge­baut wer­den. Der Oyu Tol­goi Minen­kom­plex ist ein Joint Ven­ture der mon­go­li­schen Regie­rung und dem kana­di­schen Berg­bau­un­ter­neh­men Tur­quoi­se Hill Resour­ces, an dem Rio Tin­to mehr­heit­lich betei­ligt ist.

Aus einer Tie­fe von fast 1.400 m unter­halb der Wüs­te Gobi in der süd­li­chen Mon­go­lei wird das neue unter­ir­di­sche För­der­sys­tem bis zu 95.000 t Kup­fer­erz pro Tag zur Ober­flä­che trans­por­tie­ren. Die Haupt­kom­po­nen­ten sind vier Hub­för­der­bän­der, jeweils aus­ge­stat­tet mit 1,6 m brei­ten Stahl­seil­gur­ten und zwei getrie­be­lo­sen 5.500 kW-Antrie­ben der Mar­ke Sie­mens. Wei­te­re Band­an­la­gen füt­tern die Haupt-Steil­för­der­an­la­gen und inte­grie­ren das neue För­der­sys­tem in den vor­han­de­nen Minen­be­trieb.

Tors­ten Ger­lach, CEO der Busi­ness Unit Mining Tech­no­lo­gies von thys­sen­krupp Indus­tri­al Solu­ti­ons: „Die­ser Auf­trag zeigt erneut, dass thys­sen­krupp ein bedeu­ten­der Akteur auf dem Gebiet der Gewin­nungs- und För­der­tech­nik ist. Wir sind stolz, durch unse­re intel­li­gen­te Band­an­la­gen-Tech­no­lo­gie und umfas­sen­den glo­ba­len Pro­jekt­ab­wick­lungs­kom­pe­ten­zen zu die­sem Pro­jekt bei­zu­tra­gen. Mit unse­rem Sys­tem wird die neue Oyu Tol­goi Mine Maß­stä­be in Sachen Pro­duk­ti­vi­tät und Sicher­heit set­zen.“

Im Jahr 2013 ging die Oyu Tol­goi Kup­fer­mi­ne zunächst als Tage­bau in Betrieb. Durch die zukünf­ti­gen unter­ir­di­schen Berg­bau­ak­ti­vi­tä­ten wird die Mine zu einer der bedeu­tends­ten Kup­fer-Abbau­stät­ten welt­weit.

För­der­sys­tem redu­ziert War­tungs­auf­wand und Aus­fall­zei­ten
Der Leis­tungs­um­fang von thys­sen­krupp umfasst das Engi­nee­ring, das Design und die Lie­fe­rung der neu­en Band­för­der­an­la­ge sowie Ser­vice-Leis­tun­gen wäh­rend Bau und Inbe­trieb­nah­me. Ein Schwer­punkt bei der Ent­wick­lung der Anla­ge liegt auf ihrer beson­de­ren War­tungs­freund­lich­keit. So wird unter ande­rem ein schnel­ler Aus­tausch ein­zel­ner Band­an­la­gen-Sek­tio­nen, Lauf­rol­len und Rei­ni­gungs­vor­rich­tun­gen ermög­licht. Die mas­si­ve Grö­ße und das hohe Gewicht der Antriebs­kom­po­nen­ten stel­len beson­de­re Anfor­de­run­gen an einen siche­ren und effi­zi­en­ten Trans­port und Aus­tausch unter Tage. Um schwe­re Bau­tei­le unter­ir­disch zu trans­por­tie­ren und die Haupt-Anla­gen­kom­po­nen­ten zu errich­ten, wer­den Brü­cken­krä­ne an stra­te­gisch wich­ti­gen Stel­len plat­ziert.

Zum Leis­tungs­um­fang gehö­ren dar­über hin­aus die Was­ser- und Luft­lei­tun­gen für die erfor­der­li­chen Stau­b­un­ter­drü­ckungs­sys­te­me, Brand­schutz­vor­rich­tun­gen sowie die elek­tri­sche Infra­struk­tur zur Steue­rung und Ver­sor­gung der Aus­rüs­tung.

Die Busi­ness Area Indus­tri­al Solu­ti­ons von thys­sen­krupp ist ein füh­ren­der Part­ner für Pla­nung, Bau und Ser­vice rund um indus­tri­el­le Anla­gen und Sys­te­me. Auf der Basis von mehr als 200 Jah­ren Engi­nee­ring-Erfah­rung lie­fern wir maß­ge­schnei­der­te, schlüs­sel­fer­ti­ge Groß­an­la­gen und Anla­gen­kom­po­nen­ten für Kun­den aus der Che­mie-, Dün­ge­mit­tel-, Zement-, Mining- und Stahl­in­dus­trie. Als Sys­tem­part­ner für die Auto­mo­bil- und Luft­fahrt­bran­che sowie im Mari­ne­be­reich ent­wi­ckeln wir hoch­spe­zia­li­sier­te Lösun­gen für die indi­vi­du­el­len Anfor­de­run­gen unse­rer Kun­den. Über 21.000 Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter bil­den an über 70 Stand­or­ten ein glo­ba­les Netz­werk, des­sen Tech­no­lo­gie­portfo­lio maxi­ma­le Pro­duk­ti­vi­tät und Wirt­schaft­lich­keit garan­tiert.