Mit der Umstel­lung sei­nes 740 L Flagg­schif­fes der Ultra­tief­kühl­ge­rä­te, der Cryo­Cu­be F740 Serie, auf aus­schließ­lich zukunfts­si­che­re, grü­ne Kühl­flüs­sig­kei­ten, hat der Her­stel­ler einen wei­te­ren Mei­len­stein auf dem Gebiet der Nach­hal­tig­keit erreicht: der neue F740h, der erwei­ter­te F740hi sowie der was­ser­ge­kühl­te F740hiw.

Durch Kom­bi­na­ti­on von Lang­le­big­keit und Qua­li­tät mit Aspek­ten der Nach­hal­tig­keit ist der Cryo­Cu­be F740h das Ein­stiegs­mo­dell der Cryo­Cu­be F740 Serie. 740 L bei -80°C kön­nen mit bis zu 576 Gefrier-Boxen befüllt wer­den. Ver­gli­chen mit sei­nem Vor­gän­ger­mo­dell spart der F740h bis zu 25% Ener­gie ein.

Dies ist ein wei­te­res Kapi­tel in einer län­ge­ren grü­nen Eppen­dorf Geschich­te: Das Unter­neh­men hat mitt­ler­wei­le 10 Jah­re Erfah­rung auf dem Gebiet der grü­nen Ultra­tief­kühl­ge­rä­te. Dies beinhal­tet For­schung und Ent­wick­lung, Pro­duk­ti­on, Logis­tik sowie Kun­den­dienst.

Der Cryo­Cu­be F740h, das jüngs­te Mit­glied der Cryo­Cu­be F740 Serie, die Visio­Ni­ze Anwen­der­schnitt­stel­le und Labor-Kon­nek­ti­vi­täts­an­wen­dung sowie die eLAB­In­vento­ry Pro­ben-Manage­ment-Soft­ware stel­len wei­te­re Bau­stei­ne einer intel­li­gen­ten Cryo-Lösung für wert­vol­le Pro­ben dar.