Temperierlösungen für Labor und Produktion

Auf der Ana­ly­ti­ca zeigt Huber Käl­te­ma­schi­nen­bau neue und wei­ter­ent­wi­ckel­te Tem­pe­rier­lö­sun­gen von ‐125 bis +425 °C für das For­schungs­la­bor und die Pro­zess­in­dus­trie. Auf dem kom­plett neu gestal­te­ten Mes­se­stand erwar­tet den Besu­cher auf 140 Qua­drat­me­tern Stand­flä­che ein inter­es­san­ter Quer­schnitt aus dem Pro­dukt­sor­ti­ment, dar­un­ter Pro­zess­ther­mo­sta­te, Umwälz­küh­ler und klas­si­sche Badther­mo­sta­te.

Temperierlösungen für Labor und Produktion

Bild: Huber

Einen Schwer­punkt der Prä­sen­ta­ti­on bil­den die Wärme‐ und Käl­te­ther­mo­sta­te Kiss sowie Olé-Umwälz­küh­ler. Dar­über hin­aus wer­den die Labor­ge­rä­te Mini­sta­te und Mini­chil­ler sowie ver­schie­de­ne Unistat‐Prozessthermostate gezeigt.

Wei­te­re Aus­stel­lungs­schwer­punk­te sind umwelt­ver­träg­li­che Kühl­ge­rä­te mit natür­li­chen Käl­te­mit­teln sowie Soft­ware­lö­sun­gen für Pro­zess­ent­wick­lung und Indus­trie 4.0.

Huber Käl­te­ma­schi­nen­bau auf der Ana­ly­ti­ca: Hal­le B2, Stand 311