Temperaturmesstechnik im Kunststoffdesign

Jumo plastoSENS T-Produkte zeichnen sich neben der Formfreiheit durch ein geringes Gewicht und eine hohe Reproduzierbarkeit aus. Darüber hinaus verfügen sie über eine gute Isolationsfestigkeit. Durch den Einsatz von Hochtemperaturkunststoffen kann eine vergleichbare Ansprechzeit wie bei Standardfühlern aus Metall erzielt werden.

Spannungsfester Kunststofftemperaturfühler

Jumo plastoSENS T-Temperaturfühler aus Hochtemperaturkunststoffen sind elektrisch isolierend und gleichzeitig wärmeleitend. Dadurch ist der Einsatz in Umgebungen mit sehr hohen Stromstärken und -spannungen, wie zum Beispiel in Transformatoren, Generatoren oder Blockheizkraftwerken, problemlos möglich. plastoSENS T01 ist ein standardisierter spannungsfester Fühler, der eine Isolationsfestigkeit von bis zu 10 kV aufweist und bei einer Dauergebrauchstemperatur von -50 bis +200 °C einsetzbar ist. Herkömmliche Temperaturfühler verkraften maximal 2,5 kV.

Vibrationsfest, hohe Isolationsfestigkeit und absolut dicht. Drei neue Jumo plastoSENS T-Temperaturfühler zeigen das Spektrum der Einsatzmöglichkeiten.

Vibrationsfest, hohe Isolationsfestigkeit und absolut dicht. Drei neue Jumo plastoSENS T-Temperaturfühler zeigen das Spektrum der Einsatzmöglichkeiten. (Bild: Jumo)

Vibrationsfester Kunststofftemperaturfühler

Ein großes Problem für Messtechnik in Motoren von Fahrzeugen oder Maschinen ist die Vibration. Bei herkömmlichen Fühlern ist es sehr aufwendig, den Temperatursensor so im Fühlerrohr zu positionieren, dass er wirklich fest sitzt. Bei plastoSENS T wird der Sensor komplett mit Kunststoff umschlossen. So wurde ein vibrations- und schockresistenter Einsteckfühler entwickelt, der Kräften von bis zu 20 g problemlos widersteht und in nahezu allen Flüssigkeiten in einem Temperaturbereich von -40 bis +180 °C eingesetzt werden kann. Jumo plastoSENS T02 zeichnet sich weiterhin durch eine hohe Bruchsicherheit und eine geringe Eigenfrequenz bei Schwingungen aus.

Dampfdichter Kunststofftemperaturfühler

Bei Sterilisationsanwendungen oder bei CIP-Reinigungen sind Sensoren einer besonders belastenden Kombination aus hohen Temperaturen, Feuchtigkeit und Druck ausgesetzt. Beim Jumo plastoSENS T03-Fühler für Sterilisationsanwendungen gehen die verwendeten Hochtemperaturkunststoffe im Spritzgussverfahren eine stoffschlüssige Verbindung ein und garantieren so die Dampfdichtigkeit. Das ist besonders bei der kritischen Stelle des Kabelaustritts aus dem Fühler ein unschätzbarer Vorteil. Der FDA-konforme Fühler ist in einem Temperaturbereich von -50 bis +150 °C einsetzbar.