Für die SPS IPC Dri­ves ste­hen die Zei­chen aber­mals auf Wachs­tum: Schon jetzt liegt die aktu­el­le Buchungs­ra­te über dem Vor­jah­res­er­geb­nis. Für das stei­gen­de Inter­es­se bedarf es zusätz­li­cher Flä­che, damit die füh­ren­de Fach­mes­se für smar­te und digi­ta­le Auto­ma­ti­sie­rung gemein­sam mit der Bran­che wei­ter­ent­wi­ckelt wer­den kann. Aus die­sem Grund wird die SPS IPC Dri­ves vom 27. — 29.11.2018 um eine zusätz­li­che Hal­le ergänzt. Für den Ver­an­stal­ter Mesa­go Mes­se Frank­furt GmbH war ganz klar, dass dies die neue Hal­le 3C, die im Herbst 2018 eröff­net, sein wird. Die­se Hal­le wird der neue Blick­fang an der Süd­west-Ecke des Nürn­ber­ger Mes­se­ge­län­des. Mit einem ein­zig­ar­ti­gen Design und ent­spre­chen­den Qua­li­täts- und Ener­gie­stan­dards wird sie nicht nur die Aus­stel­ler, son­dern auch die Besu­cher über­zeu­gen. „Wir freu­en uns sehr, dass wir mit der Hal­le 3C unse­ren Aus­stel­lern eine wei­te­re moder­ne, licht­durch­flu­te­te Hal­le anbie­ten und somit das Mes­se­an­ge­bot noch erleb­ba­rer machen kön­nen“, erklärt Syl­ke Schulz-Metz­ner, Bereichs­lei­te­rin bei Mesa­go Mes­se Frank­furt GmbH für die
SPS IPC Dri­ves.

Veränderte Schwerpunkte und neue Laufwege

Infol­ge des Wachs­tums haben sich die Schwer­punk­te ein­zel­ner Hal­len ver­än­dert: Die Hal­le 5 fokus­siert sich zukünf­tig zusam­men mit der Hal­le 6 auf das The­ma Soft­ware & IT in der Fer­ti­gung und bekommt mit der Indus­tri­el­len Kom­mu­ni­ka­ti­on einen wei­te­ren The­men­schwer­punkt. Um auch dem Mes­s­e­the­ma Mecha­ni­sche Infra­struk­tur Wachs­tums­po­ten­ti­al zu ermög­li­chen, wer­den die­se Anbie­ter in der neu hin­zu­kom­men­den Hal­le 3C ange­sie­delt. Durch die­sen Umzug wird die Nähe zur benach­bar­ten Hal­le 2, die eben­falls das The­ma Mecha­ni­sche Infra­struk­tur bespielt, geschaf­fen.

Die Fach­be­su­cher haben somit erst­mals die Mög­lich­keit sich in 17 Hal­len über die neu­es­ten Pro­duk­te und Lösun­gen aus dem Bereich der smar­ten und digi­ta­len Auto­ma­ti­sie­rung zu infor­mie­ren. An dem gewohn­ten Hal­len­lay­out ändert sich wenig – viel­mehr wer­den auf dem Mes­se­ge­län­de Schwer­punk­te noch kom­pak­ter abge­bil­det und ermög­li­chen eine schnel­le Pro­dukt- und Lösungs­fin­dung.