Software erhöht Performance des Leitsystems

Honey­well kün­digt die neu­es­te Ver­si­on sei­ner Chan­ge Manage­ment Soft­ware an, die den Anwen­dern in der Pro­zess­in­dus­trie wesent­li­che Vor­tei­le hin­sicht­lich Leis­tungs­fä­hig­keit und Zeit­er­spar­nis bringt. Honey­well Trace R130 lie­fert täg­li­che Moment­auf­nah­men zur Kon­fi­gu­ra­ti­on des Leit­sys­tems sowie zu Ände­run­gen und tech­ni­schen Abwei­chun­gen. Dadurch kann die Situa­ti­ons­er­ken­nung im Betrieb ver­bes­sert und das Sys­tem­ma­nage­ment opti­miert wer­den.

Basie­rend auf aktu­el­len Tech­ni­ken zum Schutz geis­ti­gen Eigen­tums und zu paten­tier­ten Daten­er­fas­sun­gen redu­ziert die neue Soft­ware­ver­si­on den Zeit­auf­wand der Daten­er­fas­sung von Tagen oder sogar Wochen auf vier bis sechs Stun­den für die Mehr­zahl der Sys­te­me. Trace erfasst die Daten ohne jeg­li­che Aus­wir­kun­gen auf das Leit­sys­tem. Die Soft­ware ver­rin­gert den Zeit­be­darf für die Feh­ler­be­he­bung bei Stö­run­gen um bis zu 40 Pro­zent. Sie bie­tet eine ganz­heit­li­che Sicht auf die Sys­tem­leis­tung und ver­bes­sert so die Qua­li­tät und redu­ziert die Aus­fall­zei­ten. Das Pro­zess­per­so­nal ist durch die Nut­zung von Trace R130 infol­ge der ste­ti­gen Ver­füg­bar­keit genau­er Sys­tem­in­for­ma­tio­nen um bis zu 50% pro­duk­ti­ver. Damit las­sen sich die täg­li­che War­tung und Pro­blem­dia­gno­se sowie Akti­vi­tä­ten zur Ver­bes­se­rung von Qua­li­tät und Leis­tung bes­ser pla­nen.

Honey­well Trace gibt den Anwen­dern einen umfas­sen­den Ein­blick in die Ände­run­gen der letz­ten 24 Stun­den“, sag­te Nick Par­ker, Vice Pre­si­dent und Gene­ral Mana­ger des HPS-Geschäfts­be­reichs Lifecy­cle Ser­vice Solu­ti­ons. “Damit kön­nen Ver­ant­wort­li­che in der Anla­ge sowie das Pro­zess-, Auto­ma­ti­sie­rungs- oder Sicher­heits­per­so­nal nahe­zu unmit­tel­bar Kor­rek­tur­maß­nah­men ergrei­fen und so den Pro­zess und die Leis­tungs­fä­hig­keit ihres Sys­tems erhö­hen und gleich­zei­tig die Aus­fall­zeit ver­rin­gern.“

Honey­well Trace R130 ent­hält meh­re­re her­aus­ra­gen­de Funk­tio­nen wie die Kom­po­nen­ten­dar­stel­lung oder die Such­un­ter­stüt­zung für Honey­well Expe­ri­on PKS, ein­schließ­lich:

  • Anwen­der­spe­zi­fi­sche Gra­fik­da­tei­en
  • Durch­gän­gi­ge Navi­ga­ti­on über meh­re­re Sys­tem­an­sich­ten zur Erleich­te­rung von Unter­su­chun­gen
  • Funk­tio­nen zur Spal­ten­fil­te­rung und Grö­ßen­an­pas­sung, die eine bes­se­re Trans­pa­renz bei Abwei­chun­gen und Ände­run­gen ermög­li­chen
  • Erwei­ter­te Spei­cher­mög­lich­kei­ten
  • Ver­bes­ser­te detail­lier­te Para­me­ter­da­ten und Such­funk­tio­nen
  • Sys­tem­li­zen­zen, die zusam­men mit den Anwen­dern bei zukünf­ti­gen Upgrades ange­passt wer­den kön­nen
  • Neue unbe­fris­te­te oder befris­te­te Lizenz­op­tio­nen.