Unter dem Mot­to „Digi­tal Enter­pri­se – Thin­king indus­try fur­ther“ stellt Sie­mens intel­li­gen­te Lösun­gen für die bran­chen­spe­zi­fi­sche Umset­zung von Indus­trie 4.0 in den Mit­tel­punkt sei­nes Auf­trit­tes auf der Han­no­ver Mes­se 2019. Hier­für zeigt der Kon­zern auf rund 4.000 Qua­drat­me­tern zahl­rei­che Erwei­te­run­gen sei­nes Digi­tal-Enter­pri­se-Ange­bots für die digi­ta­le Trans­for­ma­ti­on der Fer­ti­gungs- und Pro­zess­in­dus­trie. Die Inte­gra­ti­on von Zukunfts­tech­no­lo­gi­en in das Port­fo­lio bie­tet Anwen­dern dabei neue und weit­aus umfas­sen­de­re Mög­lich­kei­ten, die rasant wach­sen­de Daten­men­ge in der Indus­trie zu nut­zen: Die­se rei­chen vom Ein­satz von Künst­li­cher Intel­li­genz und Edge Com­pu­ting bis hin zur Fabrik- und Pro­zess­au­to­ma­ti­sie­rung der Zukunft. Zudem stellt der Anbie­ter inte­grier­te Ener­gie­lö­sun­gen für Netz­be­trei­ber und digi­ta­le Unter­neh­men vor. Mit dem durch­gän­gi­gen Ange­bot kön­nen Indus­trie­un­ter­neh­men unter­schied­li­cher Grö­ße und Bran­chen ihre Fle­xi­bi­li­tät und Pro­duk­ti­vi­tät wei­ter erhö­hen – und so die wach­sen­den Her­aus­for­de­run­gen erfül­len, die sich ihnen durch die zuneh­men­de Indi­vi­dua­li­sie­rung stel­len.

Neues Angebot in der Prozessleittechnik

Wir den­ken die Pro­zess­leit­tech­nik neu und wer­den auf der Han­no­ver Mes­se unser inno­va­ti­ves Pro­zess­leit­sys­tem vor­stel­len“, sagt Eckard Eber­le, CEO der Pro­cess Auto­ma­ti­on Busi­ness Unit. „Das voll­stän­dig web­ba­sier­te Sys­tem sowie das Mul­ti-User-Kon­zept für Engi­nee­ring und Betrieb ermög­li­chen unse­ren Kun­den völ­lig neue, effi­zi­en­te Arbeits­wei­sen.“ Exper­ten­wis­sen kann über­all und immer zum Ein­satz kom­men. Mit der Sima­tic-PCS 7-Hard­ware sei­en Kun­den heu­te schon auf das neue Sys­tem bes­tens vor­be­rei­tet.

Kun­den kön­nen zudem Plant­sight nut­zen, das Daten aus meh­re­ren Daten­quel­len zusam­men­bringt und so einen schnel­len Zugriff auf bis­her nicht zugäng­li­che Infor­ma­tio­nen ermög­licht. Durch die Syn­chro­ni­sa­ti­on der rea­len Anla­ge mit den dazu­ge­hö­ri­gen Engi­nee­ring-Daten ent­steht der digi­ta­le Zwil­ling der Pro­duk­ti­on. Anla­gen­be­trei­ber kön­nen dabei auf eine hohe Ver­trau­ens­wür­dig­keit und Infor­ma­ti­ons­qua­li­tät für ste­ti­ge Betriebs­be­reit­schaft und mehr Zuver­läs­sig­keit zäh­len.

Als wei­te­re Inno­va­ti­on stellt Sie­mens auf der Mes­se die neu­en Cloud-Con­nect-Pro­duk­te vor, die eine Daten­über­tra­gung von der Fel­debe­ne an ver­schie­de­ne Cloud-Platt­for­men ermög­li­chen.

Sie­mens auf der Mes­se: Hal­le 9 — Stand D35