Auf der drink­tec zeigt die Fir­ma Yas­ka­wa die Grei­fer-Lösung Air­Grip spe­zi­ell für das robo­t­er­ba­sier­te Hand­ling von Geträn­ke-Fla­schen. Mon­tiert auf einem Moto­man-Hand­lin­gro­bo­ter, ermög­licht das paten­tier­te Tool siche­re, fle­xi­ble und schnel­le Be- und Ent­la­de­pro­zes­se für Glas- und Plas­tik­fla­schen in Käs­ten, Trays und Mul­ti­pack-Gebin­den.

Sta­bi­le, robus­te Gum­mi-Griff­man­schet­ten gewähr­leis­ten auch bei Hoch­ge­schwin­dig­keits­an­wen­dun­gen einen siche­ren Halt der Fla­schen­häl­se, ohne dass dabei die Ver­schluss­kap­pen beschä­digt wer­den kön­nen. Die Auf­nah­me der Fla­schen erfolgt mit­tels Druck­luft. Die mecha­ni­sche Bean­spru­chung ist dem­entspre­chend gering, wodurch sich auch der War­tungs­auf­wand mini­miert. Da die Man­schet­ten nach oben offen sind, ist die Höhe der Fla­schen unbe­schränkt. Zudem ist das Tool in Leicht­bau­wei­se aus­ge­führt und so kon­stru­iert, dass es sich leicht rei­ni­gen lässt. Die Man­schet­ten sind in fünf Stan­dard-Grö­ßen ver­füg­bar. Auch kun­den­spe­zi­fi­sche Aus­füh­run­gen sind mög­lich. Sie kön­nen ohne spe­zi­el­les Werk­zeug von Hand ersetzt wer­den.

Ein Sor­tier­tisch mit optio­nal einem oder zwei Robo­tern run­det das Air­Grip-Sys­tem ab: Er ermög­licht die auto­ma­ti­sier­te Zufüh­rung sowohl von Ein­zel­fla­schen als auch von Mul­ti­packs mit wahl­wei­se 0,5, 1,0, 1,5 oder 2,0 Liter Fla­schen­in­halt.

Der nor­we­gi­sche Geträn­ke­her­stel­ler Roma Mine­ral­vann­fa­brikk AS nutzt wie auch schon vie­le Braue­rei­en das Air­Grip-Sys­tem inklu­si­ve Sor­tier­tisch erfolg­reich. Dabei kom­men zwei Moto­man-Robo­ter­mo­del­le von Yas­ka­wa zum Ein­satz: ein 5-ach­si­ger Schwer­lastro­bo­ter SP800 mit 800 kg Traglast und ein 4-ach­si­ger Palet­tie­rer MPL500 mit einer Kapa­zi­tät von 500 kg. Durch die höhe­ren Abfüll­ka­pa­zi­tä­ten konn­te das Unter­neh­men sei­nen Absatz um rund 30 Pro­zent stei­gern.

 

Yas­ka­wa auf der drink­tec: Hal­le A2 – Stand 130