Shyft baut Real-World-Evidence-Lösung

Shyft Analytics, ein Medidata-Unternehmen, gibt bekannt, dass es die Real World Evidence (RWE) Komponenten seiner Plattform deutlich erweitert hat. Diese Expansion beinhaltet zudem die Ernennung von Führungspositionen, die es dem Unternehmen ermöglichen, ein breiteres Spektrum von Life-Science-Organisationen zu bedienen. Hierzu gehören große Biopharmaunternehmen, aufstrebende Biotechs und Auftragsforschungsinstitute (CROs).

Das erweiterte RWE-Solutions-Team wird sich ausschließlich auf die Unterstützung der Datenanalyse und Evidenzerzeugung in der Life-Science-Branche konzentrieren. Das umfassende RWE-Angebot von Shyft kombiniert die revolutionäre Quantum RWE-Technologie mit jahrzehntelanger Erfahrung in der Datenanalyse, fortschrittlichen datenwissenschaftlichen Funktionen und einer umfassenden Palette von RWE-Beratungsleistungen. Diese ermöglichen es Shyft, Life-Science-Unternehmen mit unterschiedlichen Erfahrungswerten zu bedienen. Zu diesen Dienstleistungen gehören unter anderem die Identifizierung von Datenquellen, die Beratung zu bewährten Analyseverfahren und die Erstellung von Studien.

Die Strategie hinter dieser Initiative wird von Bruno Lempernesse und Aaron Galaznik, MD geleitet – zwei neue Mitarbeiter von Shyft, die mehr als dreißig Jahre Erfahrung in Outcome Research und der Markteinführung von RWE-Produkten und -Dienstleistungen mitbringen.
Als Vice President und General Manager des Shyft RWE Solutions Teams wird sich Lempernesse auf die Umsetzung und Forcierung der Evidenzgenerierungsstrategien der Biopharma- und CRO-Partner von Shyft konzentrieren. Vor seiner Tätigkeit bei Shyft war Lempernesse CEO von Inflexxion, einem Branchenführer für klinische Studien und RWE im Bereich Drogenkonsum und -missbrauch.

Galaznik wird als Forschungsleiter ein Team leiten, das Hand in Hand mit Kunden und Partnern an der Umsetzung und Information der Forschungsstrategie arbeitet und die wachsenden Bedürfnisse der Industrie unterstützt. Zuvor war er in Führungspositionen bei Takeda und Pfizer tätig, wo er Real-World-Data-Initiativen entwickelte und durchführte.