Auf der Pow­tech 2019 vom 9. bis 11. April in Nürn­berg erle­ben Fach­be­su­cher das gesam­te Port­fo­lio an Inno­va­tio­nen der mecha­ni­schen Ver­fah­rens­tech­nik. Damit ist die inter­na­tio­na­le Fach­mes­se das füh­ren­de Leit­fo­rum auch für die Ver­ant­wort­li­chen in Ent­wick­lung, Her­stel­lung und Ana­ly­tik phar­ma­zeu­ti­scher, kos­me­ti­scher, diä­te­ti­scher und Health-Food-Pro­duk­te. In die­sen Pro­dukt­grup­pen sind Her­stel­ler im Vor­teil, die auf ver­än­der­te Kun­den­be­dürf­nis­se am schnells­ten reagie­ren kön­nen. Bei den über 800 Aus­stel­lern der Pow­tech 2019 aus 32 Län­dern sind daher Lösun­gen für mehr Effi­zi­enz und Geschwin­dig­keit in der Pro­duk­ti­on wich­ti­ges The­ma.

Eine der gro­ßen Her­aus­for­de­run­gen in den Bran­chen Phar­ma, Kos­me­tik und Health-Food ist seit jeher, die Ent­wick­lungs­zei­ten zu ver­kür­zen. Einen Lösungs­an­satz für Her­stel­ler fes­ter ora­ler Dar­rei­chungs­for­men hat bei­spiels­wei­se Bosch ent­wi­ckelt und wird die­sen auf der Pow­tech 2019 erst­mals offen in Deutsch­land zei­gen. Der Weg vom Labor zur Kon­ti-Pro­duk­ti­on wird mit der Labor­an­la­ge Xel­um R&D deut­lich ver­kürzt. Nach Aus­stel­ler­an­ga­ben ist dies die ers­te Labor­an­la­ge, mit der ver­schie­de­ne Hilfs- und Wirk­stof­fe dosiert, gemischt, gra­nu­liert und getrock­net wer­den kön­nen. Zudem ist es auch die ers­te Anla­ge, mit der Phar­ma­zeu­ten sowohl For­mu­lie­run­gen für die kon­ti­nu­ier­li­che Her­stel­lung als auch für Batch-Pro­duk­ti­on ent­wi­ckeln kön­nen.

In der kon­ti­nu­ier­li­chen Her­stel­lung liegt die größ­te Her­aus­for­de­rung in der prä­zi­sen Dosie­rung der Aus­gangs­ma­te­ria­li­en. Unser neu­er Ansatz: Im Gegen­satz zum sonst übli­chen Mas­sen­strom erfolgt die Dosie­rung von Hilfs- und Wirk­stof­fen in der Xel­um als dis­kre­te Mas­se. Dafür dosiert, mischt und gra­nu­liert die Anla­ge absatz­wei­se ein­zel­ne Pake­te, soge­nann­te X-Keys, die die Pro­zess­ket­te kon­ti­nu­ier­lich durch­lau­fen und fort­lau­fend aus der Anla­ge ent­nom­men und in Gebin­de ent­leert wer­den. Dadurch lässt sich nicht nur die Kom­ple­xi­tät der Pro­zess­füh­rung redu­zie­ren, son­dern auch die Genau­ig­keit und Qua­li­tät des End­pro­dukts erhö­hen. Außer­dem ist die Rück­ver­folg­bar­keit der Aus­gangs­stof­fe per­ma­nent gewähr­leis­tet.“

Fritz-Mar­tin Scholz, Pro­dukt­ma­na­ger für die Xel­um bei Bosch Packa­ging Tech­no­lo­gy

Kürzere Entwicklungs- und Markteinführungszeiten als Ziel

Zur Gra­nu­la­ti­on setzt Bosch in der Xel­um R&D auf die von der Bosch-Toch­ter Hütt­lin ent­wi­ckel­ten Wir­bel­schicht­pro­zes­so­ren. Der Trans­fer von nas­sem Gra­nu­lat ent­fällt, da Gra­nu­lie­rung und Trock­nung im glei­chen Pro­zess­raum statt­fin­den. Damit las­sen sich Pro­duk­ti­ons­men­gen von unter 250 Gramm bis hin zu zehn Kilo­gramm pro Stun­de im auto­ma­ti­schen Zyklus ver­ar­bei­ten. Somit eig­net sich die Anla­ge neben For­schungs- und Ent­wick­lungs­zwe­cken auch für die Pilot­pro­duk­ti­on oder die Pro­duk­ti­on von Orphan Drugs. Sie ist optio­nal als voll­stän­dig geschlos­se­ne Ein­heit erhält­lich und auch für die Ent­wick­lung poten­ter Wirk­stof­fe ein­setz­bar.

Über 380 wei­te­re Aus­stel­ler bie­ten auf der Fach­mes­se Inno­va­tio­nen spe­zi­ell für die Phar­ma­pro­duk­ti­on an. Ins­ge­samt sor­gen über 800 Unter­neh­men in sechs Mes­se­hal­len auf der Pow­tech für eine welt­weit unüber­trof­fe­ne Viel­falt an Tech­no­lo­gi­en und Lösun­gen rund um Pro­zes­se wie Mah­len, Mischen, Tren­nen, Fil­tern, Agglo­me­rie­ren und beglei­ten­de Pro­zes­se.

Fachprogramm für Pharma-Experten

Exper­ten der Phar­ma­bran­che dür­fen sich zudem auf ein beson­de­res High­light freu­en: Das Fach­fo­rum Pharma.Manufacturing.Excellence in Hal­le 3. Orga­ni­siert von der Arbeits­ge­mein­schaft für Phar­ma­zeu­ti­sche Ver­fah­rens­tech­nik (APV), fin­den auf die­sem Fach­fo­rum lau­fend Exper­ten­vor­trä­ge mit dem Schwer­punkt Fes­te Arz­nei­for­men statt und bie­ten so einen per­sön­li­chen Fort­bil­dungs­mehr­wert. Das (eng­lisch­spra­chi­ge) Pro­gramm ist unter www.powtech.de abruf­bar. In unmit­tel­ba­rer Nähe zum Fach­fo­rum und der APV-Lounge ver­voll­stän­di­gen erst­mals auch Anbie­ter phar­ma­zeu­ti­scher Hilfs­stof­fe in einer Son­der­flä­che das Ange­bot der Pow­tech für Phar­ma-Exper­ten. Par­al­lel zur Pow­tech tagt 2019 der inter­na­tio­na­le Par­tec Kon­gress für Par­ti­kel­tech­no­lo­gie. Über 500 Teil­neh­mer wer­den erwar­tet. Trä­ger ist die VDI-Gesell­schaft Ver­fah­rens­tech­nik und Che­mie­in­ge­nieur­we­sen (VDI-GVC).

Verfahrenstechnik weltweit

Pow­tech World ist ein glo­ba­les Netz­werk von Mes­sen und Kon­fe­ren­zen rund um die mecha­ni­sche Ver­fah­rens­tech­nik. Die Ver­an­stal­tun­gen der Pow­tech World bil­den die idea­le Platt­form für glo­ba­len Wis­sens­aus­tausch und neue, welt­wei­te Geschäfts­be­zie­hun­gen. Wei­te­re kom­men­de Pow­tech World Events:

  • IPB Chi­na

Inter­na­tio­nal Pow­der & Bulk Solids Pro­ces­sing Con­fe­rence & Exhi­bi­ti­on, 16. bis 18. Okto­ber 2019, Shang­hai, Chi­na

  • Pow­tech India

India’s Lea­ding Tech­no­lo­gy Expo for Pro­ces­sing, Ana­ly­sis and Hand­ling of Pow­der & Bulk Solids, Okto­ber 2020, Mum­bai, Indi­en