Roboter verpackt Flaschen griffsicher und schnell

Mit der Neuentwicklung „Air Grip World“ zeigt Yaskawa zur Brau Beviale 2019 eine Komplettlösung für das roboterbasierte Handling von Flaschen. Das System ermöglicht dabei sichere, flexible und schnelle Prozesse beim Be- und Entladen von Kästen oder Kartons.

 „Air Grip World“ kombiniert die patentierte Air Grip-Greifertechnologie nicht nur mit dem passenden Motoman-Roboter, sondern mit der kompletten erforderlichen Anlagenumgebung: Greifer, Manipulator, Robotersteuerung, SPS, Bedienfeld (HMI) und Frequenzumrichter stammen allesamt von Yaskawa und ergänzen sich zu einer technisch einfachen und funktionierenden Lösung.

Mit der Neuentwicklung „Air Grip World“ zeigt Yaskawa zur Brau Beviale eine Komplettlösung für das roboterbasierte Handling von Flaschen. (Bild: Martin Palm/Yaskawa)

Mit der Neuentwicklung „Air Grip World“ zeigt Yaskawa zur Brau Beviale eine Komplettlösung für das roboterbasierte Handling von Flaschen. (Bild: Martin Palm/Yaskawa)

Die Zelle ist auf einer mobilen Plattform montiert. So kann das System nicht nur schnell in Betrieb genommen, sondern bei Bedarf auch einfach mit einem Stapler umgesetzt werden. Die Anlagenkapazität liegt bei 1.200 Flaschen pro Stunde beziehungsweise bei einem Karton pro Minute, wobei die Anlage selbst über einen Kartonaufrichter und eine Verschließeinrichtung verfügt. Damit eignet sich die platzsparende und flexibel einsetzbare Handlinglösung insbesondere für den Einsatz in kleineren und mittleren Betrieben.

Ein Sortiertisch mit optional einem oder zwei Robotern ermöglicht die automatisierte Zuführung von Einzelflaschen.

Das Besondere der Anlage sind die patentierten Greifer. Stabil und langlebig lassen sie sich individuell konfigurieren und im seltenen Fall eines Defekts dank ihres modularen Aufbaus ganz einfach selbst warten und reparieren. Dieser Aspekt hat auch schon große Verpackungslinien-Betreiber überzeugt.

Praxiserprobt in der Getränkeindustrie

Wie schon viele Brauereien und Getränkehersteller nutzt auch die norwegische Roma Mineralvannfabrikk AS das AirGrip-Greifersystem inklusive Sortiertisch. Dabei kommen zwei Motoman-Robotermodelle von Yaskawa zum Einsatz: ein fünf-achsiger Schwerlastroboter Motoman SP800 mit 800 Kilogramm Traglast und ein vier-achsiger Palettierer Motoman MPL500 mit einer Kapazität von 500 Kilogramm. Durch die höheren Abfüllkapazitäten konnte das Unternehmen seinen Absatz um rund 30 Prozent steigern.

Auch in anderen Bereichen der Getränkeindustrie kommen Motoman-Roboter erfolgreich zum Einsatz, etwa beim Palettieren. In der Paderborner Brauerei zum Beispiel übernimmt ein Motoman MPL500 II das Handling von Fremdleergut und setzt dabei pro Stunde bis zu 1.000 Getränkekisten präzise um. Wenn dies heute von Hand sortiert werden würde, wären dazu 15 bis 20 Mitarbeiter erforderlich – eine körperlich anstrengende Aufgabe, die darüber hinaus dem allgemein hohen Automatisierungsgrad der hochmodernen Abfüllanlage nicht mehr entsprechen würde.

Yaskawa auf der Brau Beviale 2019: Halle 7A, Stand 424