Spe­zi­ell für den Netz­an­schluss von Maschi­nen und Anla­gen hat Wago die Rei­hen­klem­men Top­job S mit der intui­ti­ven Hebel­an­schluss­tech­nik ent­wi­ckelt. Das bestehen­de Rei­hen­klem­men­pro­gramm mit Hebel in den Nenn­quer­schnit­ten 2,5 mm², 6 mm² und 16 mm² erwei­tert das Unter­neh­men jetzt um die Grö­ße mit dem Nenn­quer­schnitt 10 mm². Die Klem­men sind als 2-Lei­ter- und 3-Lei­ter-Aus­füh­run­gen ver­füg­bar. Für den exter­nen Anschluss sind die Rei­hen­klem­men zum Öff­nen der Klemm­stel­le mit einem Hebel aus­ge­stat­tet. Für die inter­ne Anschluss­sei­te ste­hen wahl­wei­se Drü­cker oder Betä­ti­gungs­öff­nun­gen zur Wahl.

Der ent­schei­den­de Vor­teil der Hebel­tech­nik liegt im Hand­ling. Dabei erfolgt die Betä­ti­gung der Klem­me intui­tiv und werk­zeug­los, ein­fach, indem der Hebel per Hand betä­tigt wird. Es gibt nur zwei ein­deu­ti­ge Posi­tio­nen, d. h. die Klemm­stel­le ist ent­we­der geöff­net oder geschlos­sen. Nach dem Öff­nen bleibt der Hebel in der Posi­ti­on ste­hen, und der Anwen­der hat bei­de Hän­de frei zum Ver­drah­ten. Dies ist vor allem beim Anschlie­ßen schwer bieg­sa­mer Lei­ter mit gro­ßen Quer­schnit­ten ein gro­ßer Vor­teil. Alter­na­tiv las­sen sich durch die Push-in Cage Clamp-Anschluss­tech­nik ein-, mehr­dräh­ti­ge und fein­dräh­ti­ge Lei­ter mit Ader­end­hül­sen auch direkt ste­cken.