Raps als Partner von Industrie und Fleischerhandwerk

Unter dem Motto „German heritage – worldwide expertise“ präsentiert Raps auf der IFFA 2019 in Frankfurt ein breites Spektrum funktionaler Zusatzstoffe und Compounds sowie kulinarischer Würzmittel, die sowohl geschmacklich als auch technologisch wegweisend sind.

Kundennähe, Rohstoffkompetenz und technologisches Know-how zeichnen die maßgeschneiderten Produktentwicklungen von Raps aus. Das Produktportfolio punktet mit zahlreichen Neuentwicklungen. So sorgen etwa Spritzmittel der neuesten Generation für Kochpökelwaren, die sich ideal kombinieren und ergänzen lassen, für den feinen Unterschied: Die neuen Ra-Lak-Spritzmittel sind in ihrem relativ neutralen, dennoch feinwürzigen Profil auf die ebenfalls neu entwickelten Lak-Top-Würzungen abgestimmt. Kompositionen aus beiden Ranges setzen mit einer Vielzahl interessanter Geschmacksrichtungen kulinarische Ausrufezeichen.

Neben dem Geschmack spielt für Raps auch die Nachhaltigkeit eine große Rolle. Hier bietet das Unternehmen neben Bio-Kochschinken-Produkten, ein eigens für die Industrie entwickeltes, Vlog geeignetes Spritzmittel an. Das Unternehmen hat sich der Weiterentwicklung möglichst cleaner und funktional überzeugender Produktkonzepte verschrieben. Die abgestuften Cleanness-Kombipräparate des Produktsegments gewähren den Betrieben eine große Bandbreite unterschiedlicher Deklarationsmöglichkeiten. Ein weiteres Beispiel ist der pH-Wert Regulator, der in verschiedenen streufähigen Raps-Spritzmitteln eingesetzt wird und für eine optimale Saftigkeit und Scheibenzusammenhalt sorgt. Ein eigenes sensorisches Urteil über die Vielfalt regionaltypischer, internationaler und neuartiger Geschmacksnoten kann man sich u.a. bei der Verkostung von exquisitem französischem Jambon Supérieur, trendigem Kaffee-Schinken, herzhaftem Geflügel-Schinken, aber auch bei den geschmacklich voll überzeugenden Ausbeute-Produkten bilden.

Bei Convenience Food setzt das Traditionsunternehmen auf die Top-Applikationen der Fleischwarenbranche und bietet eine große Auswahl erstklassiger Würzkompositionen und Ingredienzen an, darunter neuartig geräucherte Gewürze, Würzmarinaden, Dip-Saucen, natürliche Antioxidantien sowie natürliche Frischhalter und funktionale Bindecompounds. Mithilfe der umfangreichen Fresh Line Range lassen sich individuelle Rezepturen mit authentischen Geschmacksprofilen kreieren oder verfeinern, ohne dass Konservierungsstoffe eingesetzt werden müssen. Entsprechend dem Verbraucherwunsch nach hochwertigen Erzeugnissen, die sich schnell zubereiten lassen, stellt die Firma auf der Messe einfach zu verarbeitende Halbfertigfabrikate und Ready-To-Eat-Produkte vor. Verkostet werden können u.a. Sous Vide gegarter Bacon, Pizzastückchen, Pulled Turkey, saftige Nuggets und Burger Patties.

Den dritten Schwerpunkt am Stand bilden technologische Lösungen, die beispielsweise bei der Brühwurstherstellung im Economy-Segment gefragt sind. Als Antwort wurden die Strukturgeber Strongtex und Stronghelp für Wursttexturen mit optimalem Biss und Knackigkeit entwickelt.

„Dass der Name Raps für erlesene Rohwaren höchster Qualität, Frische und technologisches Know-how steht, ist bekannt“, sagt Raps-Geschäftsführer Florian Knell. „Wir zeigen auf der IFFA, wie wir diesen Anspruch ganz konkret mit großer technologischer Kompetenz in geschmacklich überzeugende Konzepte umsetzen, von denen die Fleischer und Fleischhersteller profitieren: Mit hochwertigen Produkten, die national und international jedem Vergleich standhalten und die deklaratorischen Anforderungen oftmals übertreffen, können sie ihr individuelles Angebot für ihre zunehmend anspruchsvolle, weiterhin preissensible Klientel optimal erweitern.“